Changers

Changers

Fit und gesund durch den Sommer

Coole Tipps für heiße Tage

Lange Tage, heiße Temperaturen, laue Nächte — wir befinden uns mitten im Sommer! Deshalb haben wir für euch die besten Tipps gesammelt, wie ihr die Lieblingsjahreszeit voll genießen könnt:

Viel Trinken

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist natürlich das ganze Jahr wichtig, doch im Sommer verlieren wir durch trockene Luft und Schwitzen besonders viel Flüssigkeit. Wenn es dir schwer fällt, ans Trinken zu denken, hab stets eine Flasche Wasser bei dir und in Sichtweite. Wer Wasser pur langweilig findet, kann auch Früchte, Gurke oder Kräuter wie Minze hinzufügen. Das schmeckt lecker, liefert Vitamine und Mineralstoffe und kann mehrmals aufgegossen werden. Alternativ stillt auch kalter Schwarz-, Grün- oder Kräutertee den Durst — etwas Zitrone gibt den Extra-Frischekick.

Leichte Kost

Bei hohen Temperaturen haben die wenigsten Appetit auf eine fette Mahlzeit. Hör auf deinen Körper und gib ihm leichte Nahrung. Frische Salate, auch mit Kartoffeln oder Hülsenfrüchten sättigen gut und liefern wertvolle Nährstoffe. Wie wäre es mit einem Smoothie zum Frühstück? Ebenfalls geeignet sind leichte Pastagerichte, z.B. aus Linsennudeln. Die halten länger satt und liefern wichtiges Eiweiß. Deinen Eiscreme-Appetit kannst du mit selbstgemachter „Nicecream“ stillen, frei von künstlichen Zusatzstoffen und vegan: Einfach geschälte und gestückelte Banane einfrieren und bei Bedarf im Mixer mit Kokosmilch und Kakao zu einer gesunden Eis-Alternative vermixen. Auch lecker mit Mandelmilch, Kokosflocken, gehackten Nüssen, Erdnussmus oder anderen Früchten. Wenn du eigentlich gar keinen Hunger hast, überspring eine Mahlzeit. Dein Körper sagt dir, was er braucht.

Sonnenschutz 1×1

Der Sommer ist die perfekte Jahreszeit, um endlich viel Zeit im Freien zu verbringen. Die Sonnenstrahlen heben unsere Stimmung, indem vermehrt Serotonin gebildet wird und die Haut wird zur Produktion von wichtigem Vitamin D angeregt. Doch ein zu viel des Guten kann zu Sonnenbrand und Hitzeschlag führen. Deshalb immer auf ausreichenden Sonnenschutz achten. Wer sehr helle Haut hat, sollte Sonnencremes mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF), wie 30 oder 50, verwenden. Die Zahl gibt an, wieviel mal länger du in der Sonne bleiben kannst, ohne dich zu verbrennen. Bekommst du beispielsweise nach 10 min. Sonnenbrand, kannst du mit Lichtschutzfaktor 30 immerhin 300 Minuten in der Sonne verbringen. Auch helle, leichte Kleidung aus Naturfasern schützen die Haut. Wenn du draußen länger Sport treibst, wähle Multifunktionskleidung mit besonderen UV-Filtern und gutem Schweißtransport.Wer einen dunkleren Hautton hat, vorgebräunt ist und/oder vor allem in den Morgen- und Abendstunden im Freien ist, kann einen ganz natürlichen Sonnenschutz nutzen: Kokosöl. Das Öl hat einen LSF von 7–8. Wer experimentieren mag, kann Mandelöl (LSF 4), Sheabutter (LSF 4) und Vitamin-E-ÖL (als natürliches Konservierungsmittel und Schutz vor freien Radikalen) zum geschmolzenen Kokosöl geben. Fertig ist der selbstgemachte Sonnenschutz! Die Mischung wird am besten in einem dunklen Glas im Kühlschrank aufbewahrt und ist bis zu 6 Monate haltbar. Für den Kopf Hut und Sonnenbrille nicht vergessen!

Tricks gegen die Hitze

Durch hohen Temperaturen werden die Blutgefäße weitgestellt. Das ermöglicht einen besseren Temperaturausgleich zwischen Körperwärme und Umgebung. Es verlangsamt allerdings auch den Rückfluss des Blutes von den Venen zum Herzen und kann, besonders bei langem Stehen und Sitzen zu geschwollenen Beinen führen. Dagegen hilft Bewegung: durch die Muskelkontraktion wird der Flüssigkeitstransport angeregt. Ein Spaziergang, Fahrrad fahren und Schwimmen am Abend können Abhilfe schaffen. Bei geschwollen Füßen lieber flaches, bequemes Schuhwerk wählen. Wer kann, sollte immer mal wieder die Beine hochlegen und die Schwerkraft den Rückfluss des Blutes unterstützen lassen. Ein kühlendes Spray oder Gel sorgt ebenfalls für Erfrischung: Einfach ein Sprühfläschchen mit Wasser und einigen Tropfen ätherischem Öl, z.B. Minze, Lemongras oder Melisse, füllen und im Kühlschrank lagern. Vor Gebrauch gut schütteln.

Reisen

Wer im Sommer eine Fernreise plant, sollte sich gut über das Reiseziel informieren. Wie sieht es mit der Trinkwasserqualität aus? Gegen welche möglichen Infektionskrankheiten ist eine Impfung angeraten? Einige Impfungen sollten 6 Wochen vor Reiseantritt durchgeführt werden. Also rechtzeitig informieren! Um am Urlaubsort auf kleine Unannehmlichkeiten vorbereitet zu sein, sollte eine gut sortierte Reiseapotheke einpacken. Darin sollten u.a. Pflaster, Medikamente gegen Durchfall, Verstopfung, Erkältungen, Reiseübelkeit, Schmerzmittel, Insektenspray, evtl. juckreizstillendes Gel gegen Stiche und natürlich Sonnencreme enthalten sein.

Wir wünschen euch einen schönen Sommer mit viel Beine hochlegen und Seele baumeln lassen! Natürlich mit Sonnenschutz oder im Schatten. 😉

Like what you read? Share it!