Häufig gestellte Fragen

Sie möchten noch mehr erfahren? Kontaktieren Sie unser Sales Team unter hello (et) changers.com. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Allgemeine Informationen zu Changers CO2 fit

Mit Changers CO2 fit starten Sie einfach, schnell und kostengünstig die eigene Gesundheitsplattform für Ihr Unternehmen. Die moderne Software ist maximal flexibel und passt zu Unternehmen jeder Größe. In unserem Starter Setup ist alles enthalten, um am Morgen die Entscheidung für Changers CO2 Fit zu treffen und am Nachmittag bereits zu starten. 

Entscheiden Sie selbst, welche Angebote Sie Ihren Mitarbeiter*innen mit der Changers CO2 fit App machen möchten: Innerhalb einer übersichtlichen Struktur schalten Sie Inhalte zu und ab – selbständig und jederzeit. Wir sind keine Konkurrenz für bestehende Angebote, sondern eine Plattform, um alle einzubinden. Durch die Verbindung aus Gesundheitsförderung, Gamification und Klimaschutz sprechen Sie mit CO2 fit mehr Mitarbeiter*innen an als mit reinen Gesundheitsangeboten. 

Ein Ausschnitt aus dem Changers Angebot:

  • Die eigene digitale Gesundheitsplattform für Apple und Android Smartphones anbieten
  • Die Plattform und Apps mit dem Unternehmenslogo kennzeichnen
  • Spannende Team Wettbewerbe rund um Bewegung, Achtsamkeit und Umweltschutz starten
  • Wechselnde leckere Rezepte zum Nachkochen
  • Yoga Videos für Berufstätige mit wenig Zeit 
  • Geführte Meditationen  
  • Über eigene Gesundheits- und Nachhaltigkeits-Maßnahmen informieren
  • Gamification- und Nudging-Methoden nutzen
  • Vollautomatische Streckenerfassung in den Bewegungswettbewerben nutzen
  • Wearables wie Garmin, Fitbit, Misfit verbinden
  • Runtastic, Strava und viele andere Apps verbinden
  • Die eigene Gesundheits-Community aufbauen
  • Gemeinsam Gutes tun, Bäume pflanzen oder ein soziales Projekt finanzieren
  • Bonuspunkte (ReCoins) in bestehende und eigene Prämien tauschen
  • Spannende Verlosungen starten (Lose werden natürlich mit ReCoins gekauft)  
  • Mit den eigenen Push Notifications kommunizieren
  • Kollegen laden Kollegen ein
  • Kumulierte Auswertungen erhalten
  • iFrame Banner mit allen Ergebnissen für Ihre Website
  • Temporäre Zusatzleistungen von Drittanbietern buchen wie den digitalen Health Score
  • In 12 Sprachen kommunizieren

Mit Changers CO2 fit  steigern Sie Ihr Arbeitgeber-Image, reduzieren Fehlzeiten, sparen sofort messbar CO2-Emissionen ein und erhöhen die Bindung Ihrer Mitarbeiter*innen zu Ihrem Unternehmen.

Sie nutzen ein reifes und vielfach ausgezeichnetes System, das von namhaften Unternehmen wie der Allianz, IKK classic, H&M, Lidl und vielen anderen genutzt wird. Mit Changers bieten Sie eine eigene digitale Gesundheitsplattform für Apple und Android Smartphones an. Sie haben Zugang zu allen Angeboten von Changers CO2 fit, um in kürzester Zeit viele attraktive Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zum Klimaschutz in Ihrem Betrieb anzubieten. Sie haben größtmögliche Flexibilität, da Sie sämtliche Maßnahmen eigenhändig zu- oder abschalten und eigene Maßnahmen mit wenigen Klicks hinzufügen können. Zum kleinen Preis, ohne Vertragslaufzeiten und versteckten Kosten lohnt sich Changers CO2 fit für jedes Unternehmen.

Unbegrenzt eigenen Maßnahmen anbieten:

  • Sport und Bewegung, 
  • Achtsamkeit,
  • gesunde Ernährung, 
  • medizinische Vorsorge, 
  • Nachhaltigkeit
  • und Arbeitssicherheit 

Das sind Ihre größten Vorteile:  

  • Fehlzeiten und Präsentismus reduzieren
  • Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen
  • Arbeitgeberimage steigern
  • Recruitment vereinfachen 
  • Jüngere Zielgruppen erreichen und begeistern
  • Fachkräftemangel vorbeugen
  • Klimaschutzziele erreichen
  • Gemeinsam Spaß haben 

Richten Sie die Changers Plattform ganz einfach und schnell selbst über den Browser ein. In unseren Tutorials zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt wie es geht.

Tutorial Challenges einrichten

Tutorial Teams anlegen

Tutorial Bäume pflanzen und Spendenprojekte

Tutorial Prämien anbieten

Changers CO2 fit ist eine App. Die App steht kostenfrei in den jeweiligen App Stores für Apple iOS und Android zum Download auf das Smartphone zur Verfügung. Changers kann auch ohne Smartphone über die automatisch eingerichtete Microsite genutzt werden.

App Tutorial: Anmelden und Onboarden

App Tutorial: Erfassen von Strecken

Alle Unternehmen erhalten eine Microsite, unsere Changers Challenge-Seite. Hier stehen sämtliche Informationen zu den Aktivitäten in den Bereichen Ernährung, Sport, medizinische Prävention, Achtsamkeit und Nachhaltigkeit zur Verfügung. Es sind alle Informationen über die Wettbewerbe, die CO2-Bilanz, Spendenprojekte und Baumpflanzungen einsehbar. Die Challenge-Seite bietet Ihren Teilnehmer*innen auch ohne Smartphone die Möglichkeit, sich anzumelden und die zurückgelegten Wegstrecken manuell einzutragen. Die eigenen Bonuspunkte Coins können auf einem Prämien-Marktplatz in Lose oder Gutscheine eingetauscht werden.

Unsere Preise sind beispiellos. Sie zahlen lediglich für die teilnehmenden Mitarbeiter*Innen. Bereits ab 89,- Euro (bis 25 Mitarbeiter*innen) pro Monat sind Sie dabei. Es gibt keine versteckten Kosten und keine Vertragslaufzeiten. Sie können monatlich kündigen. Wir wollen, dass Sie zufrieden sind und zudem noch Budget haben, um mit Ihren Teilnehmer*innen gemeinsam Bäume zu pflanzen oder sie mit spannenden Verlosungen motivieren, das Quäntchen mehr zu machen, auf das es ankommt.

Kommunen und Städte nutzen Changers CO2 fit, um Ihre Bürger*innen über Möglichkeiten des Klimaschutzes zu informieren und zu motivieren, CO2 bei der eigenen Mobilität einzusparen. Dabei geht es um die Bereiche Abfallvermeidung, Energieverbrauch und Ernährung. Bürger*Innen erhalten für die CO2-Einsparungen Klima-Coins, die sie auf einem Marktplatz in der App und vor Ort in Ihrer Stadt bei Klima-Partnern gegen Vergünstigungen, Eintrittskarten oder einen besonderen Status eintauschen können. Hierzu binden wir die städtischen Institutionen, den lokalen Handel, Gastronomie, Kultureinrichtungen und den ÖPNV in den kommunalen Klimaschutz ein. 

Kunden für die App sind Ver- und Entsorger, Verkehrsbetriebe, Mobilitätsanbieter und die öffentliche Verwaltung. Die App kann in Ihre bestehende Städte/Unternehmens-App als SDK integriert werden oder wird als Stand-alone App in den App Stores unter Ihrem Namen angeboten. 

Bürger*innen müssen sich nicht in der Changers City App registrieren. Die Teilnahme erfolgt ohne eine E-Mail Adresse zu hinterlegen, einen Namen oder eine Telefonnummer anzugeben mittels Austausch einer Token ID. Das Hosting und die Verarbeitung der Daten erfolgt in Deutschland DSGVO konform.

Vorteile sind:

  • Reduktion von fossilem Individualverkehr in der Stadt
  • Förderung der städtischen Fahrradkultur 
  • Förderung der öffentlichen Verkehrsmittel
  • Reduktion von Luft- und Lärmbelastungen
  • Spielerische Einbindung der Bürger*inen in den Klimaschutz
  • Messbares Erreichen von Klimaschutzzielen
  • Förderung der lokalen Wirtschaft
  • Pushen von nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen
  • Einbinden der Bürger*innen in gemeinsame Baumpflanzungen
  • Steigerung der Akzeptanz für grüne Infrastruktur-Projekte
  • Datenerhebung zur Verbesserung der städtischen Infrastruktur

Alle Daten liegen bei dem Cloud-Server-Anbieter ASW Frankfurt. Die Server befinden sich in einem Hochsicherheits- und Hochleistungsrechenzentrum in Frankfurt a.M. und unterliegen daher den deutschen Bestimmungen zur Datensicherheit und -schutz. Dabei erfassen, speichern und verarbeiten wir nur die Daten, die wir tatsächlich für die Erbringung unserer Dienstleistungen benötigen. 

Changers CO2 fit für Ihr Unternehmen

Die Changers CO2 fit App steht Ihren Mitarbeiter*innen kostenfrei in den jeweiligen App Stores für Apple iOS und Android zum Download auf das Smartphone zur Verfügung. Changers CO2 fit benötigt keine Anbindung an Ihr IT-System. Bei gesicherte Firmenhandys, auf denen die Nutzung von Apps limitiert ist, kann es sein, dass Ihre IT die Changers CO2 fit App im jeweiligen Appstore für den Download auf Ihre Firmengeräte freigeben muss.

Tutorial: Anmelden und Onboarden

Tutorial: Erfassen von Strecken 

Ja, die Teilnehmer*innen können sich auch ohne Smartphone registrieren und zurückgelegte Wegstrecken manuell auf der CO2 fit Microsite Ihres Unternehmens eintragen. Alle registrierten Unternehmen erhalten einen Zugang zu unserer Web-Plattform mit einer CO2 fit Microsite. Hier finden Ihre Mitarbeiter*innen sämtliche Informationen zu den Aktivitäten in den Bereichen Ernährung, Sport, medizinische Prävention und Nachhaltigkeit zur Ansicht und Auswahl. Informationen über die Wettbewerbe, die CO2-Bilanz, Spendenprojekte und Baumpflanzungen sind hier einsehbar. Genauso wie in der App können auch hier Bonuspunkte (Coins) auf einem Prämien-Marktplatz gegen Lose für die Teilnahme an Verlosungen oder gegen Gutscheine eingetauscht werden.

Nein, wir machen es Ihnen ganz einfach und bieten Changers CO2 fit als “Software as a Service”-Plattform an. Das bedeutet, Sie erhalten einen Administrationszugang für Ihr Unternehmen und können unmittelbar nach der Registrierung Ihre eigene BGM/CSR-App nach Ihren Wünschen selbst einrichten und die App mit ihrem Firmenlogo individualisieren. Wählen Sie aus einem Pool an Aktivitäten aus den Bereichen CSR und BGF. Sie benötigen weder für den Start, noch für den Betrieb der App IT-Kenntnisse oder Mitarbeit der IT-Abteilung. 

Die Anpassung der App mit eigenen gesundheitsfördernden und nachhaltigen Aktivitäten können Sie durch Copy & Paste mit Bildern, Texten oder auch gerne mit Videos in sekundenschnelle in Ihre Changers CO2 fit App einbringen. Diese stehen Ihren Mitarbeiter*innen beim nächsten Öffnen der App schon zur Verfügung. Auch ausgewählte Spendenprojekte und ein Baumpflanzpartner sind schon in der App mit allen Informationen hinterlegt. Mit nur wenigen Klicks starten Sie Ihren eigenen Spendenlauf oder Ihre Baumpflanz-Challenge.

Sie als Administrator*in können sich mit Ihrer Email-Adresse und dem Passwort, das Sie für die Registrierung auf der Plattform benutzt haben, auch in der App anmelden. Sämtliche von Ihnen vorgenommenen Einstellungen, die Aktivitäten und auch Belohnungen sind hier für Sie sichtbar. Ab dem von Ihnen angegebenen Startdatum können Sie dann auch Ihre eigenen Strecken oder Aktivitäten erfassen oder sich mit einem Fitness Tracker verbinden. 

Ihr Zeitaufwand für das Aufsetzen hängt davon ab, ob bzw. wieviele eigene Aktivitäten Sie einbinden. Planen Sie einmalig einen bis drei Tage für die komplette Vorbereitung ein. Eine IT-Implementierung ist NICHT notwendig. Nahezu alle Bereiche der App wurden von uns automatisiert. Das heißt, Wettbewerbe starten und enden vollautomatisch und die Gewinner*innen werden in der App benachrichtigt. Trotzdem raten wir, für den laufenden Betrieb ein bis zwei Tage pro Monat einzuplanen. Vor allem um Ihre Mitarbeiter*innen über Wettbewerbe, Aktivitäten und Preise zu informieren und so für eine hohe Beteiligung zu sorgen. Über unsere Microsite, die wir Ihnen mit der Registrierung aufsetzen, können Sie live den Stand der Teilnahme an Wettbewerben und auch an den Aktivitäten verfolgen.

Die App steht zur Zeit in folgenden 12 Sprachen zur Verfügung: 

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Holländisch
  • Italienisch
  • Japanisch 
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Slowakisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Ungarisch

Die jeweilige Sprache wird automatisch ausgeliefert – je nach Spracheinstellung des Betriebssystems auf dem Smartphone. Ist das Betriebssystem in einer Sprache, die nicht unterstützt wird, so wird automatisch die englische Version ausgewählt. Weitere Sprachen sind auf Anfrage möglich.

Spielerische Teamwettbewerbe / Challenges

Tutorial: Teams anlegen

Tutorial: Challenge aufsetzen

Für Teamwettbewerbe / Challenges brauchen Sie Ranglisten und Teams. Je Challenge können bis zu vier Ranglisten aufgestellt werden. Wir empfehlen mit einer oder zwei Ranglisten zu beginnen. Die Rangliste mit allen Teilnehmer*innen wird automatisch angezeigt. Dafür brauchen Sie nichts zu tun.

Vorschläge für Ranglisten:

  • Länder 
  • Niederlassungen
  • Abteilungen 
  • Gesellschaften

Dann legen Sie für Ihre Ranglisten Teams an. Sie können für jedes Team ein Bild hochladen. Das stärkt die Zugehörigkeit. 

Teams der Rangliste “Niederlassungen” könnten beispielsweise sein:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Essen
  • München
  • Wien

Legen Sie jetzt noch einen Zeitraum für die Challenge fest. Vielleicht möchten Sie monatlich Wettbewerbe starten oder eine 100-Tage Challenge. Alles ist individuell einstellbar. 

Definieren Sie nun, worum es in der Challenge geht. Wertung nach:

  • Kilometern Laufen und/oder Radfahren
  • Kilogramm CO2-Einsparungen
  • CO2-Bilanzen (Einsparungen und Emissionen)
  • Bonuspunkten (Coins)

Im gleichen Challenge-Zeitraum werten alle Ranglisten nach den gleichen Einheiten. Wenn Sie beispielsweise gelaufene Kilometer zählen, aber auch die Anzahl gesammelter Coins auszeichnen wollen, nutzen Sie einfach die Reporting-Funktion unter dem Menüpunkt “Kommunikation”. Hier werden alle Daten erhoben, beispielsweise auch die Anzahl der gesammelten Coins pro Team. Zusätzlich zur ausgewählten Wertung “gelaufene Kilometer” können Sie mit diesen Informationen eine weitere Leistung auszeichnen, z.B. gesammelte Coins.

Die Zuordnung zu einem Team ist freiwillig. Wer kein Team auswählt, ist dennoch automatisch in der Rangliste aller Teilnehmer*innen vertreten.

Ja, Sie können auch Wettbewerbe / Challenges starten, bei denen gesammelten Bonuspunkte oder Kilogramm CO2-Einsparungen gewertet werden. Dann können auch die sonstigen Maßnahmen und Aktivitäten in das Ranking einfließen.

Sie entscheiden selbst, welche Prämien Sie anbieten. Verbinden Sie die Teilnahme mit Baumpflanzungen oder individuellen Spendenprojekten. Oder Sie bieten Gutscheine an, beispielsweise für einen Fitnessteller in der Kantine, einen Kinobesuch, ein Fahrradzubehör, ein Team-Event oder Ähnliches. Die Preise können für eine bestimmte Anzahl an Coins vergeben werden oder Sie richten in der App eine Verlosung ein, in der die Teilnehmer*innen mit ihren Coins Lose kaufen. Wer mehr macht und dauerhaft teilnimmt, kann mehr Lose kaufen und so die Chance auf den Gewinn erhöhen. Damit belohnen Sie nicht die Besten, sondern motivieren alle Teilnehmer*innen dranzubleiben. 

Changers bietet Ihnen zudem die kostenfreie Nutzung von ausgewählten Gutscheinpartnern. Diese bieten gesunde, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen mit einem außergewöhnlichen Rabatt. Die Gutscheine werden gegen Coins im Prämienmarktplatz getauscht. Sie als Administratorin können einzelne Gutscheine jederzeit zu- und abschalten.

Tutorial: Challenges einrichten

Nachdem Sie Ihre Zugangsdaten erhalten haben, melden Sie sich unter admin.changers.com in Ihrem Konto an. Ist dies Ihre erste Anmeldung, werden Sie gebeten, die Grundeinstellungen für die CO2 fit App vorzunehmen. Dazu gehört auch, ein Startdatum und die Dauer Ihrer ersten Challenge festzulegen. Mit Bestätigung der Daten legt unser System zwei weitere Challenges an. Die erste läuft vom Tag nach Ende Ihrer ersten Challenge bis zum Ende des aktuellen Monats und die zweite vom Anfang des kommenden Monats bis zu dessen Ende. Verändern Sie diese Challenge Zeiträume nicht weiter, legt unser System Ihnen automatisch nach dem Ende einer jeden  Monats-Challenge immer eine neue Challenge an. Sobald eine Challenge das Enddatum überschritten hat, werden die Ergebnisse per Mail und in der App kommuniziert. 

Nach Ihrer Registrierung haben Sie bis zum Start der ersten Challenge Zeit, alle Einstellungen vorzunehmen und Ihre Mitarbeiter*innen über die Einführung der CO2 fit App zu informieren. Erst dann können sich die Teilnehmer*innen in Ihrer Challenge anmelden. 

Nach dem Download der Changers CO2 fit App aus dem Apple App Store oder dem Google Play Store werden Ihre Mitarbeiter*innen beim Öffnen der App gefragt, ob sie zu einer Challenge eingeladen wurden. Das System erkennt Ihre Mitarbeiter*innen an den von Ihnen hinterlegten Email-Endungen Ihres Unternehmens. Beispielsweise unternehmen.de, unternehmen.com etc. Sie können in Ihrem Account bis zu 50 Email-Endungen hinterlegen. 

Möchten Sie den Mitarbeiter*innen die Möglichkeit geben, auch ohne Unternehmens-Email-Adresse an den Challenges teilzunehmen, hinterlegen Sie bitte ein Kennwort in der Administration. Dieses sollte kurz und unkompliziert sein wie beispielsweise “IhrUnternehmensname2021”. Wer das Kennwort weiß, kann sich in Ihrer Unternehmen-Challenge anmelden.

Ja, Ihre Mitarbeiter*innen können Teams jederzeit wechseln. 

Die Zuordnung zu einem Team ist freiwillig. Wird kein Team ausgewählt, ist man automatisch im Ranking aller Teilnehmer*innen Ihres Unternehmens vertreten. Die Team-Ergebnisse können alle Teilnehmer*innen in der App und auf der Microsite einsehen.

Ja, die App kann natürlich auch ohne Challenges genutzt werden. Hierzu legen Sie eine Challenge an und stellen den definierten Zeitraum auf “pausiert” ein. Damit sind alle Funktionen für Ihre Mitarbeiter*innen verfügbar, ohne dass Challenges und Ranglisten angezeigt werden.

Strecken erfassen

Tutorial: Erfassen von Strecken 

Die Changers C02 Fit App bietet zahlreiche Möglichkeiten, Aktivitäten zu erfassen. Die passenden Einstellungen finden Ihre Mitarbeiter*innen unter dem Menüpunkt „Mehr“.

Mit der Aktivierung von Apple Health werden die Schritte automatisch in der Changers CO2 fit App erfasst. Standardmäßig misst Apple Health Fahrradfahrten leider nicht. Dies ist nur dann möglich, wenn Apple Health mit einer entsprechenden App, oder einem Fitness-Tracking-Gerät verbunden ist. Falls das zutrifft, einfach „Apple Health (Radfahren)“ aktivieren.

Wer Wearables wie Fitnessuhren oder Armbänder verwendet, welche nicht mit der Apple Health App synchronisiert werden, kann diese direkt mit der CO2 Fit App verbinden. Unter dem Menüpunkt “mehr” sind die aktuell möglichen Geräte aufgelistet, einfach anklicken und den Anweisungen folgen. 

Die Changers CO2 Fit App, ist auch ohne Fahrrad-Tracking-Device dazu in der Lage, Fahrradfahrten zu erkennen. Einfach unter dem Menüpunkt “Mehr” unter  „Vollautomatisches Tracking“ die Option „Radfahren und alle motorisierten Strecken“ auswählen. So werden Fahrten mit dem Zug, dem Auto oder sogar dem Flugzeug mit einer Trefferquote von 90% automatisch erfasst. Wer 100% sicher gehen will, wählt die Option, die erkannten Aktivitäten nicht sofort zu speichern, sondern sie vorher bestätigen zu lassen. So kann man falsch erkannte Mobilitätsarten korrigieren. Mit dieser Option werden sämtliche erfassten Strecken den Usern als „undefinierte Fahrten“ vorgeschlagen und erst nach Bestätigung oder Änderung der Mobilitätsart in die Ranglisten-Wertung aufgenommen. 

Wird weder das automatische Tracking noch Apple Health oder Google Fit aktiviert, muss jede Tour manuell per Start und Stop über GPS erfasst werden. Hierzu erscheint nach Deaktivierung der genannten Optionen ein entsprechendes „Strecken erfassen“ Widget auf dem Home Screen. 

Mit Hilfe der selbstlernenden Software von MotionTag bieten wir die vollautomatische Erfassung sämtlicher Wegstrecken und Mobilitätsarten an. Einmal eingeschaltet, zeichnet die Changers CO2 fit App alle zurückgelegten Strecken auf und unterscheidet diese nach Mobilitätsarten. 

Wir bieten an, alle Mobilitätsarten zu erfassen oder nur die motorisierten. Mit dieser Option können Sie weiterhin ihre Fitnessuhren, Tracker und Lieblings-Apps wie Strava oder Endomondo nutzen, ohne auf die automatische Erfassung von motorisiert zurückgelegten Wegen zu verzichten. 

Für die Schritte und die zu Fuß zurückgelegten Strecken benötigen wir dennoch die Freigabe für Apple Health oder Google fit.

Sind sämtliche Möglichkeiten der automatischen Streckenerfassung unter „MEHR“ ausgeschaltet, können Sie unter “Home”  entweder durch Aktivierung der Mobilitäts-Icons oder des START / STOP Symbols die zu Fuß und mit dem Fahrrad gefahrenen Wegstrecken per GPS erfassen. 

Haben Sie eine automatische Wegstrecken-Erfassung eingeschaltet, finden Sie hinter den Mobilitäts-Icons lediglich eine Liste sämtlicher Wegstrecken, um doppelte Erfassungen zu vermeiden. 

Tutorial: Fitness-Tracker einbinden

Fitness-Tracker wie Garmin, Fitbit oder Misfit lassen sich mit der Changers CO2 fit App per API verbinden. Öffnen Sie einfach die Changers CO2 Fit App und gehen Sie über den Menüpunkt “mehr” in die Tracking Einstellungen. Wählen Sie Ihr Gerät aus der aufgeführten Liste aus. Jetzt mit noch mit den Kontodaten Ihres Wearable-Anbieters einloggen, um Ihr Wearable zu verknüpfen.

Wenn Ihr Wearable hier nicht aufgeführt ist, besteht die Möglichkeit, es über Google fit oder Apple Health zu verbinden. Gehen Sie in die App des Wearable-Anbieters und verbinden Sie die App mit Google fit, um die Daten zu synchronisieren. Anschließend in den Tracking-Einstellungen der Changers CO2 fit App Google Fit für Laufen, Joggen und Radfahren aktivieren. 

Alle registrierten Unternehmen erhalten eine Changers CO2 fit Challenge-Seite, auf der sich die Mitarbeiter*innen – auch ohne Smartphone – anmelden und Wegstrecken manuell eintragen können.

Warum funktioniert meine Streckenerfassung nicht?

Damit die Changers CO2 fit App Ihre Wegstrecken messen kann, benötigt sie Zugriff auf die Standortdienste des Telefons. In den Einstellungen des Smartphones kann der Zugriff freigeben werden. Eine andere Ursache für das Problem kann die Energiespareinstellung sein. Ändern Sie hierzu die Einstellung in den Energieoptionen. Eine genaue Anleitung finden Sie in den folgenden Tutorials:

App Tutorial Zugriffe auf Standortdienste erlauben in Android oder Apple iOS 

App Tutorial Energieoptionen in Android.

BGF und CSR Maßnahmen anbieten

Wir bieten Ihnen eine Plattform mit vielfältigen Maßnahmen aus den Bereichen

  • Ernährung
  • Sport und Bewegung
  • Achtsamkeit
  • Umweltschutz
  • Arbeitssicherheit und
  • medizinische Vorsorge

Sie können diese Maßnahmen nutzen, editieren oder durch eigene ersetzen. Sie können zudem bestehenden Gesundheitspartner einbinden oder Sie entdecken neue Anbieter, mit denen Sie vielleicht auch weitergehende Aktivitäten vor Ort oder digital planen möchten. 

Unser Tipp: Erinnern Sie mit freundlichen „Nudges“ an die Teilnahme. Alle Aktivitäten können hierzu mit Push Notification verbunden werden. Der Zeitpunkt und die Häufigkeit der Erinnerung kann von Ihren Mitarbeiter*innen individuell selbst eingestellt werden. 

Eine ausgewogenen Ernährung hat ungefähr den gleichen Stellenwert für Gesundheit und Wohlbefinden wie sportliche Betätigung. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter*innen spielerisch dazu, täglich ausreichend Wasser zu trinken oder mal einen Tag lang auf Süßigkeiten zu verzichten. Alle Aktivitäten sind mit leicht verständlichen Informationen versehen und mit Bildern oder Videos illustriert.

Wechselnde Rezeptideen motivieren selbst zu kochen. Gemeinsam mit unserem Partner HelloFresh bieten wir Unternehmen an, die fertig portionierten Zutaten den Mitarbeiter*innen subventioniert zur Verfügung zu stellen. Wenn es beispielsweise für 500 Bonuspunkte einen Kochbox-Gutschein gibt, macht Radfahren doch gleich noch mehr Spaß. Konditionen auf Anfrage bitte an support (at) changers.com stellen.

Eigene Maßnahmen zu gesunder Ernährung können Sie selbstverständlich ebenfalls einfach und schnell mit wenigen Klicks in Ihre App einpflegen und die Teilnahme mit Bonuspunkten incentivieren.

Ab Juli 2021 können Sie Ihren Mitarbeiter*innen auch Video-Tutorials mit Rezepten für leckere vegane Gerichte anbieten. Die jeweilige CO2-Einsparung der Gerichte wird angezeigt und kann in das Konto des Users eingebucht werden.  

Unser Tipp: Erinnern Sie mit freundlichen „Nudges“ an die Teilnahme. Alle Aktivitäten können hierzu mit Push Notification verbunden werden. Der Zeitpunkt und die Häufigkeit der Erinnerung kann von Ihren Mitarbeiter*innen individuell selbst eingestellt werden.

Hier finden Ihre Mitarbeiter*innen unter anderem Workout-Videos, die gemeinsam mit Pilates- und Yogalehrer*innen entwickelt wurden und die speziell auf die Bedürfnisse von Werktätigen mit wenig Zeit ausgerichtet sind. Egal ob betrieblich gefördert oder privat motiviert, die sportliche Betätigung Ihrer Mitarbeiter*innen können Sie wieder individuell mit Bonuspunkten belohnen.

Hinterlegen Sie in dieser Kategorie doch auch Ihre Betriebssport-Angebote. Benennen Sie wann und wo sich die Teilnehmer*innen treffen und wer die Ansprechperson ist. Sie können Email-Adressen, Telefonnummern oder einfach nur Tipps zur Teilnahme hinterlegen.

Sie haben ein eigenes Fitness-Studio oder eine Kooperation mit einem Anbieter? Dann hinterlegen Sie auch diese Angebote in der App. Vielleicht möchte Ihr*e Trainer*in auch einen Trainingsplan mit Anweisungen, Bildern oder einem Video erstellen? Alles kann hier hinterlegt werden.

Unser Tipp: Erinnern Sie mit freundlichen „Nudges“ an die Teilnahme. Alle Aktivitäten können hierzu mit Push Notification verbunden werden. Der Zeitpunkt und die Häufigkeit der Erinnerung kann von Ihren Mitarbeiter*innen individuell selbst eingestellt werden. 

Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter*innen für eine umweltbewusste und nachhaltige Lebensweise. Motivieren Sie zum achtsamen Umgang mit Ressourcen. Machen Sie auf die vielen Möglichkeiten bei der Arbeit und im Alltag aufmerksam, Energie und Wärmeverbräuche zu reduzieren und Abfall oder Plastik zu vermeiden. 

Auch das aufmerksame und faire Miteinander im Büro können Sie fördern. In dieser Kategorie sind vielfältige Maßnahmen mit hilfreichen Informationstexten in zwölf Sprachen hinterlegt. Sie können auch eigene unternehmensspezifische Inhalte hier ergänzen.

Unser Tipp: Erinnern Sie mit freundlichen „Nudges“ an die Teilnahme. Alle Aktivitäten können hierzu mit Push Notification verbunden werden. Der Zeitpunkt und die Häufigkeit der Erinnerung kann von Ihren Mitarbeiter*innen individuell selbst eingestellt werden.

Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig für die Früherkennung und damit zur Prävention schwerer Erkrankungen. Rechtzeitig erkannte Krankheiten bedeuten, dass wichtige Zeit für die Therapie nicht verschenkt wird und eventuell schwere Verläufe und komplette Ausfälle vermieden werden. 

Wir informieren zu den wichtigsten Vorsorgeangeboten und klären auf. Wem steht in welchem Alter welche Vorsorge zu und was passiert in der Untersuchung. Sie können selbstverständlich eigene Maßnahmen in der App kommunizieren, die Kontaktdaten der Ansprechpersonen hinterlegen und die Teilnahme belohnen.

Unser Tipp: Findet die Untersuchung bei Ihnen im Unternehmen statt, kann die Teilnahme zudem durch den Scan eines QR-Codes eindeutig validiert werden. Hierzu wird zur Maßnahme in der Administrationsoberfläche ein QR-Code ausgegeben, welcher nach Durchführung von Teilnehmenden vor Ort gescannt wird. Hierdurch können Sie beispielsweise das Venen-Screening, die Blutspende oder die Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs mit dem Pflanzen von Bäumen belohnen.

Sie finden hier generelle Informationen zur Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter*innen für das Thema Sicherheit genauso wie konkrete Verhaltensregeln, beispielsweise im Straßenverkehr. Mit wenigen Klicks können Sie individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmte eigene Maßnahmen mit eigenen Bildern und Videos schnell und plakativ kommunizieren. 

Unser Tipp: Erinnern Sie mit freundlichen „Nudges“ an die Teilnahme. Alle Aktivitäten können hierzu mit Push Notification verbunden werden. Der Zeitpunkt und die Häufigkeit der Erinnerung kann von Ihren Mitarbeiter*innen individuell selbst eingestellt werden. 

Ja, Sie können sich die Teilnahme auf zwei Wegen bestätigen lassen:

  1. User*innen bestätigen die Durchführung der Maßnahme durch Klick auf eine Check-Box. Es gibt keine Überprüfung. Sie können hier aber die Anzahl der möglichen Teilnahmen festlegen.
  2. User*innen bestätigen die Teilnahme durch den Scan eines QR-Codes. Der QR-Code wird von Ihnen in der Administrations-Oberfläche erzeugt und an den Seminarleiter weitergegeben.   

Unser Tipp: Kommunizieren Sie die Bonifizierung in der Einladung. Vergeben Sie doch für die Teilnahme am Venen-Screening 200 Coins, genausoviel wie eine Baumpflanzung “kostet”. Und kommunizieren Sie die  Baumpflanzung in den Einladungen.

Ja, genau das ist das Konzept der Changers CO2 fit App. Wir stellen Ihnen die Technologie zur Verfügung und Sie können diese nach Belieben an Ihre Anforderungen anpassen und selbst eigene Aktivitäten einstellen. Binden Sie Ihre lokalen Dienstleister in Ihr digitales BGM ein. Hinterlegen Sie das Zirkeltraining im eigenen Fitnessstudio mit einer entsprechenden Beschreibung, Bildern und vielleicht sogar einem Video. Oder Sie wollen das Thema Arbeitssicherheit pushen? Dann hinterlegen Sie die hierzu erstellten Aktivitäten in der App mit klar definierten Anweisungen und belohnen Sie die Teilnahme an diesen Themenfeldern mit wertvollen Bonuspunkten.

Unser Tipp: Geben Sie verschiedenen Personen aus Ihrem Team Zugriff auf die Administrationsumgebung. So kann jeder Bereich sich um seine Maßnahmen kümmern. 

Als Admin entscheiden Sie, welche Aktivitäten in den Ranglisten der Challenges zählen. 

Wertung nach:

  • Kilometern Laufen und/oder Radfahren
  • Kilogramm CO2-Einsparungen
  • CO2-Bilanzen (Einsparungen und Emissionen)
  • gesammelten Bonuspunkten (Coins) 

Im gleichen Challenge-Zeitraum werten alle Ranglisten nach den gleichen Einheiten. Wenn Sie beispielsweise gelaufene Kilometer zählen, aber auch die Anzahl gesammelter Coins auszeichnen wollen, nutzen Sie einfach die Reporting-Funktion unter dem Menüpunkt “Kommunikation”. Hier werden alle Daten erhoben, beispielsweise auch die Anzahl der gesammelten Coins pro Team. Zusätzlich zur ausgewählten Wertung “gelaufene Kilometer” können Sie mit diesen Informationen eine weitere Leistung auszeichnen, z.B. gesammelte Coins.

Die Zuordnung zu einem Team ist freiwillig. Wer kein Team auswählt, ist dennoch automatisch in der Rangliste aller Teilnehmer*innen vertreten. 

Die Coins in Changers

Coins sind eine nachhaltige Währung im Changers-System. Die Währung basiert auf dem Aufwand, einen Kilometer zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen. Dies ist das Maß für einen ReCoin. Nutzen die Mitarbeiter*innen beispielsweise Bus und Bahn, belohnen wir die Vermeidung von Staus, Parkplatzsuche sowie Luft- und Lärmbelastungen mit 0,2 Coins pro Kilometer. Gesunde Aktivitäten können von Ihnen ebenfalls mit Coins belohnt werden. Der Verzicht auf Zucker und Süßigkeiten oder die Wahl eines vegetarischen Essens in der Kantine ist vielleicht 3 oder 5 Bonuspunkte wert. Das Zirkeltraining im eigenen Fitnessstudio könnten Sie beispielsweise mit 10 bis 20 Bonuspunkten belohnen.

Coins in der Changers App:

Laufen 1 km = 1 ReCoin

Radfahren 1 km = 1 ReCoin 

Bus und Bahn innerorts 1 km = 0,2 Coins

Sie tragen für jede von Ihnen angebotene Prämie die Anzahl der benötigten Coins ein. Damit bestimmen Sie den Wert eines Coins auf dem Prämien-Marktplatz selbst entsprechend Ihres Budgets und Ihren Zielen.

Gemeinsam Bäume pflanzen

Das Konzept von Changers ist die Verbindung von Gesundheitsförderung und Mitarbeitermotivation mit den Themen Umweltschutz und Soziales. Die Teilnehmer*innen werden spielerisch motiviert und haben das gute Gefühl, sich nicht für das eigene Wohlbefinden und die eigene Gesundheit einzusetzen, sondern auch für Klimaschutz und soziale Projekte.

Bäume geben Sauerstoff an die Atemluft ab, spenden Schatten und sind wichtig für unser Klima, da sie langfristig zum Erhalt unserer Umwelt beitragen. Sie haben vielfältige Effekte auf Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit, Staubbelastung und die heimische Tierwelt. Die gemeinsamen Baumpflanzungen mit Changers helfen zudem, dafür zu sensibilisieren, dass es unsere gemeinsame Aufgabe ist, etwas gegen die Folgen des globalen Klimawandels zu tun. Eine Arbeit, an der wir alle beteiligt sind. Jeder Schritt, der uns diesem Ziel näher bringt, wird mit Changers zum positiven Gemeinschaftserlebnis.

Die Coins werden lediglich als Zählmittel benutzt, um eine Pflanzung oder Spende auszulösen. Die Coins verbleiben im Konto der Mitarbeiter*innen und können als zusätzliche Motivation auf dem Prämien-Marktplatz ausgegeben werden.

Sie  legen als Unternehmen selbst fest, welche Leistung mit wievielen Baumpflanzungen belohnt wird. Legen Sie die maximale Anzahl an Bäumen fest, die von den Mitarbeiter*innen durch das Erreichen von beispielsweise 100 km Laufen und Radfahren oder das Erreichen von 200 Bonuspunkten freigeschaltet werden. 

Die Rechnung von Changers erfolgt mit Ausweisung der jeweiligen Mehrwertsteuer Ihres Landes. Ist Ihr Unternehmen in der EU ansässig und Sie hinterlegen mit Ihren Unternehmensangaben Ihre Umsatzsteuer-ID-Nummer (VAT), erhalten Sie Ihre Rechnungen ohne Umsatzsteuer. Für Unternehmen aus Nicht-EU-Ländern fällt grundsätzlich keine MwSt. an. Eine Spendenquittung können wir Ihnen leider nicht ausstellen.

Selbstverständlich können Sie aber auch mit einem eigenen Baumpflanzer zusammenarbeiten. In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die Anzahl an maximal freischaltbaren Bäumen an und hinterlegen weitere Informationen für die Mitarbeiter*innen, beispielsweise darüber mit wem und wo Sie die Bäume pflanzen möchten. Von Changers erhalten Sie dann natürlich keine Baum-Rechnungen.

Changers arbeitet mit drei Pflanzpartnern zusammen:

  1. IPlantAtree.org 

I Plant A Tree pflanzt nach ökologischen Richtlinien in verschiedenen Wiederaufforstungsprojekten in Deutschland Bäume und dokumentiert diese im Web unter www.iplantatree.org. 

  1. Wells for Zoe

Wells for Zoe (WfZ)  ist eine irische NGO, die von einem ehemaligen Lehrer und seiner Frau gegründet wurde. WfZ pflanzt nicht nur Bäume, sondern sorgt auch für sauberes Trinkwasser in den Dörfern Malawis. Zudem fördert WfZ das Wissen um die Vermehrung von einheimischen Fruchtbäumen und ermöglicht insbesondere jungen Frauen den Zugang zu Schule und Bildung.

  1. Plant for the Planet

Die 2007 vom damaligen Schüler Felix Finkbeiner gegründete Stiftung pflanzt Bäume auf der Yucatán-Halbinsel in Mexiko. Ziel ist es, dem Klimawandel durch Aufklärung und Baumpflanzungen zu begegnen.

  1. Sie pflanzen mit einem Partner Ihrer Wahl

Sie können auch mit einem Baumpflanzer Ihrer Wahl zusammenarbeiten. Vielleicht übernimmt auch Ihr örtliches Forstamt die Pflanzungen. In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die maximale Anzahl an Bäumen an, die Sie pro Jahr pflanzen möchten und hinterlegen die Informationen darüber, wer die Bäume pflanzen wird.

Nein, sowohl in den Spendenprojekten als auch in den Baumpflanzungen sind Coins lediglich ein Zählmittel, um eine Pflanzung oder Spende auszulösen. Die Coins verbleiben im Konto der Mitarbeiter*innen. Coins können nur auf dem Prämien-Marktplatz ausgegeben werden.

Nein, Changers kann Ihnen keine Spendenquittung ausstellen. Sollten Sie eine Spendenquittung benötigen, möchten wir Sie bitten, die Pflanzungen direkt mit dem Pflanzpartner abzuwickeln. In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die maximale Anzahl an Bäumen an, die Sie pflanzen möchten und hinterlegen die Informationen darüber, wo und wer die Bäume pflanzen wird. Von Changers erhalten Sie dann natürlich keine Rechnung für die Baumpflanzung.

Selbstverständlich können Sie auch mit einem anderen Baumpflanzer Ihrer Wahl zusammenarbeiten. Vielleicht übernimmt auch Ihr örtliches Forstamt die Pflanzungen? In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die Anzahl an maximal pflanzbaren Bäumen an und hinterlegen Informationen darüber, wo und wer die Bäume pflanzen wird.

Die CO2-Berechnung basiert auf der durchschnittlich gebundenen Menge Kohlendioxid eines Baumes in seinem Lebenszyklus. Für heimische Bäume wird mit ungefähr 10 kg CO2 pro Baum und Jahr gerechnet. Durch natürliche Auslese überleben in einer Aufforstung jedoch nicht alle Bäume, sodass der Wert nicht pauschal auf den gesamten Bestand übertragen werden kann. Daher rechnen wir mit durchschnittlich 200 kg CO2, die ein Baum im Laufe seines Lebens aus der Atmosphäre bindet. Nähere Informationen finden Sie auch bei IPlantATree.org

Die Bäume gehören den gemeinnützigen Gesellschaften. Deren Ziel ist nicht die Gewinnmaximierung, sondern die dauerhafte Bindung von CO2 zur Reduktion der Folgen durch den Klimawandel. Mehr Informationen über die Arbeit und Erfolge der Organisationen erfahren Sie unter plant-for-the-planet.org, iplantatree.org und wellsforzoe.org

Gemeinsam für ein soziales Projekt aktiv werden

Wir möchten den Teilnehmer*innen den Team-Spirit vermitteln, dass sie gemeinsam mehr erreichen. Das die eigenen Leistungen zwar wichtig sind, gesehen und honoriert werden, dass aber das größere Ganze aus der Zusammenarbeit entsteht und besondere Freude bereitet.

Wir möchten den Teilnehmer*innen den Team-Spirit vermitteln, dass sie gemeinsam mehr erreichen. Das die eigenen Leistungen zwar wichtig sind, gesehen und honoriert werden, dass aber das größere Ganze aus der Zusammenarbeit entsteht und besondere Freude bereitet.

In der Administration wählen Sie ein soziales Projekt aus. Sie können ein eigenes Projekt definieren, beispielsweise die Renovierung der Kita in Ihrem Ort oder Sie nutzen die von Changers vorgeschlagenen Projekte. 

Egal für welches Spendenprojekt Sie sich entscheiden, Sie definieren immer einen Höchstbetrag und legen fest, was der Wert eines Coins oder eines zu Fuß und mit dem Rad zurückgelegten Kilometers ist.
Unsere Empfehlung: 15 gesammelte Coins entsprechen einer 1€ Spende.

Unser Spenden-Zähler zeigt den Teilnehmer*innen an, wie viel sie selbst bereits zum Erreichen des Spendenziels beigetragen haben und wie hoch die aktuelle Spendensumme aller Teilnehmer*innen ist. Wird der maximale Spendenbetrag erreicht, stoppen wir den Spendenzähler und informieren alle Teilnehmer*innen per Push Notification. 

Sie können die Spendensumme für das gleiche soziale Projekt dann noch einmal anheben oder ein neues Spendenprojekt starten.

Die Spende muss von Ihrem Unternehmen an das jeweilige Projekt erfolgen. Von Changers erhalten Sie keine Rechnung oder Spendenquittung. 

Nein, sowohl in den Spendenprojekten als auch in den Baumpflanzungen dienen Coins – wie auch erreichte Kilometer – lediglich dazu eine Pflanzung oder Spende auszulösen. Die Coins verbleiben im Konto der Mitarbeiter*innen. Coins können nur auf dem Prämien-Marktplatz ausgegeben werden.

Nicht über den Spendenzähler. Dieser fokussiert immer auf einem Spendenziel, das gemeinsam erreicht werden soll. Sie können aber im Marktplatz mehrere Spendenprojekte als Angebote definieren. Der Kauf eines “Vouchers” wird dann beispielsweise zur 10€ Spende für das soziale Projekt A und kostet 500 Coins. Hinterlegen Sie 100 Voucher, definieren Sie hierdurch ein maximales Spendenziel von 1.000 €. Das gleiche können Sie für weitere Projekte definieren. Die sozialen Projekte können Sie im Marktplatz entsprechend beschreiben.

Die Spenden kommen immer von Ihrem Unternehmen und müssen an das von Ihnen gewählte Spendenprojekt überwiesen werden.

Der Prämien-Marktplatz

Auf dem Prämien-Marktplatz können Mitarbeiter*innen ihre Coins in Gutscheine eintauschen. Changers bietet Ihnen hierzu Gutscheine von Prämienpartner, die Sie kostenlos nutzen können. Diese bieten nachhaltige, klimafreundliche, faire oder gesunde Produkte und Dienstleistungen mit einem außergewöhnlichen Rabatt für die Coins Ihrer Mitarbeiter*innen. Schalten Sie diese Angebote zu oder ab, wie Sie möchten und fügen Sie auf Wunsch eigene Prämien wie einen Fitnessteller in Ihrer Kantine, ein Fahrrad-Zubehör oder ein Team-Event hinzu. 

Sie legen fest: 

  • Was angeboten wird
  • Wieviele Coins ein Gutschein kostet
  • wie häufig ein Gutschein “gekauft” werden kann
  • die Anzahl an Gutscheinen je Prämie 

Für Sie als Unternehmen besteht immer Budget- und Planungssicherheit. Keine Teilnehmerin erwartet, dass Gutscheine immer und für alle jederzeit zur Verfügung stehen. Eine Begrenzung fördert zudem die Teilnahme-Motivation.

Changers bietet Ihnen Prämienpartner, deren Gutscheine Sie kostenfrei nutzen können. Die Partner bieten allesamt nachhaltige, klimafreundliche, faire oder gesunde Produkte und Dienstleistungen mit einem außergewöhnlichen Rabatt für die Coins Ihrer Mitarbeiter*innen. Schalten Sie die Angebote zu oder ab, wie Sie möchten und fügen auf Wunsch auch eigene Prämien hinzu. 

Für die Bereitstellung eigener  Prämien sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Fitnessteller in der Kantine? Oder einem Fahrradhelm? Oder einer Probewoche im Fitnessstudio um die Ecke? Auch hier legen Sie als Unternehmen selbst fest, wie viele Coins die jeweiligen Prämien wert sind.

Die Anzahl an Prämien, die Sie für die Mitarbeiter*innen zur Verfügung stellen möchten, können Sie selbst bestimmen. Sie müssen auch ganz bestimmt nicht jeder Teilnehmerin eine wertvolle Prämie zusichern. Die Limitierung von Angeboten wirkt sich zudem förderlich auf die Teilnahmemotivation aus.   

Ist die von Ihnen festgelegte Anzahl  der  Prämien vergeben, stoppt der “Verkauf” der Gutscheine automatisch. Sie können zudem auf die Vergabe von Gutscheinen Restriktionen setzen. Diese regeln die maximale Anzahl an Gutscheinen, die ein*e Mitarbeiter*in in einem definierten Zeitraum eintauschen kann. So haben Sie immer die Sicherheit, dass Ihr Budget eingehalten wird.

Die Coins können im App-eigenen Prämien-Marktplatz entweder in Gutscheine eingetauscht werden oder in Lose für die Teilnahme an Verlosungen. Wenn Sie Spendenprojekte oder Baumpflanzungen an das Erreichen einer bestimmten Anzahl an Coins knüpfen, werden diese nicht abgezogen. Die Coins stellen in allen Charity Projekten lediglich einen Zählwert dar, der eine Spende oder Baumpflanzung auslöst.

Nein, Changers ist aufgebaut wie ein Baukastensystem. Sie können alles nutzen, Sie müssen aber nicht. Sie können in Ihrem Admin-Konto in den Reports sehen, wie die Aktivitäten sich verändern, wenn Sie Prämien, Verlosungen, Spenden oder Baumpflanzungen an die Teilnahme-Leistungen der Mitarbeiter*innen knüpfen. Finden Sie für Ihr Unternehmen den besten Weg, wie Sie Ihre Mitarbeiter*innen für die Themen Gesundheit und Umweltschutz sensibilisieren.

Der Prämien-Marktplatz

Hier können MitarbeiterInnen Ihre Bonuspunkte in Gutscheine eintauschen. Changers bietet Ihnen über 30 Prämien Partner, die Sie kostenlos nutzen können. Diese bieten allesamt nachhaltige, klimafreundliche, faire oder gesunde Produkte und Dienstleistungen mit einem außergewöhnlichen Rabatt für die Coins Ihrer Mitarbeiter*innen. Sie können diese entsprechend Ihrer Vorstellungen zu oder abschalten und Sie können eigene Prämien hinzufügen.

Sie können feste Prämien vergeben wie beispielsweise:

  • Einen Fitness-Teller in der Kantine
  • Ein Abendessen bei “Luigi” für zwei Personen
  • Eine Rückenschulung
  • Ein Fahrrad-Zubehör
  • Einen Kino-Gutschein
  • Einen Sportartikel
  • Ein Team-Event
  • Einen Amazon Gutschein
  • Oder oder oder

Sie legen die Prämie fest und die Anzahl an Coins, die die MitarbeiterInnen dafür bezahlen müssen. Zudem können Sie festlegen wie häufig eine MitarbeiterIn sich einen Gutschein eintauschen kann, sowie die maximale Anzahl an verfügbaren Gutscheinen. Wenn diese vergeben sind, wird das Angebot automatisch inaktiv gestellt. Für Sie als Unternehmen besteht also immer Budget- und Planungssicherheit. 

Die besten Erfahrungen bezüglich Teilnahme-Motivation und Spaß der Mitarbeiter bei gleichzeitiger Budgetsicherheit, haben wir mit den Verlosungen in der App gemacht.

Hier bestimmen Sie:

  • Die Häufigkeit, mit der Sie eine Verlosung durchführen wollen, beispielsweise jeden Monat oder jeden zweiten Monat oder vielleicht doch lieber nur einmal im Jahr. Das liegt ganz bei Ihnen.
  • Die Preise, die es zu gewinnen gibt können z.B. 5 x 2 Kinogutscheine sein oder ein Fahrrad. Vielleicht stellt Ihr Unternehmen aber auch etwas her, das Ihre MitarbeiterInnen gerne hätten. Dann stellen Sie ganz einfach Ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen in die Lotterie ein. Sie können beliebig viele erste, zweite, dritte … Preise verlosen. Also vielleicht doch als Hauptgewinn ein schickes Fahrrad und als 2.-10. Preis Kinogutscheine?
  • Die Kosten eines Loses in Bonuspunkten. Wir empfehlen 50 Bonuspunkte für ein Los.

Die Prämien werden von den Unternehmen bereitgestellt. Für die Bereitstellung der Prämien sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Fitness-Teller in der Kantine? Oder einem Fahrradhelm? Oder einer Probewoche im Fitnessstudio um die Ecke? Auch hier legen Sie als Unternehmen selbst fest, wie viele ReCoins die jeweilige Prämie wert ist. Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl von Prämien-Paketen behilflich.

Die Anzahl an Prämien, die Sie für die MitarbeiterInnen zur Verfügung stellen möchten, können Sie selbst bestimmen. Sind alle Prämien vergeben, stoppt der “Verkauf” der Gutscheine automatisch. Sie können zudem auf die Vergabe von Gutscheinen Restriktionen setzen. Diese regeln die maximale Anzahl an Gutscheinen, die ein/e MitarbeiterIn in einem definierten Zeitraum eintauschen kann.

Die Bonuspunkte ReCoins können im App eigenen Prämien-Marktplatz entweder in Gutscheine eingetauscht werden oder in Lose für die Teilnahme an Verlosungen. Wenn Sie Spendenprojekte oder Baumpflanzungen an das Erreichen einer bestimmten Anzahl an Bonuspunkten knüpfen, werden den Usern keine ReCoins abgezogen. Die Bonuspunkte stellen in diesen Fällen lediglich einen Zählwert dar, der die Spende oder Baumpflanzung auslöst.

Nein, Changers ist aufgebaut wie ein Baukastensystem. Sie können alles nutzen, Sie müssen aber nicht. Sie können in Ihrem Administrations-Konto jederzeit sehen, wie die Aktivitäten sich verändern, wenn Sie Prämien, Verlosungen, Spenden oder Baumpflanzungen an die Teilnahme-Leistungen der MitarbeiterInnen knüpfen. Finden Sie für Ihr Unternehmen den besten Weg, wie Sie Ihre MitarbeiterInnen für die Themen Gesundheit und Umweltschutz sensibilisieren können.

Die Verlosung von Prämien in der App

Eine großartige Möglichkeit die Teilnahme Ihrer Mitarbeiter*Innen langfristig zu motivieren sind Verlosungen. Die Teilnehmer*innen kaufen Lose mit Ihren Coins. Wer viel macht kann mehr Lose kaufen und seine Gewinnchance auf einen der begehrten Preise selbst steigern. 

Ja, führen Sie ganz einfach für Ihr Unternehmen individuelle Verlosungen durch. Die Bedingungen der Verlosung legen Sie selbst fest. Die Prämien wählen Sie selbst und stellen diese auch selbst bereit.

Bei Verlosungen bestimmen Sie:

  • die Häufigkeit, mit der Sie eine Verlosung durchführen wollen, beispielsweise jeden Monat oder jeden zweiten Monat oder vielleicht doch lieber nur einmal im Jahr. Das liegt ganz bei Ihnen.
  • die Preise. Vielleicht stellt Ihr Unternehmen auch etwas her, das Ihre Mitarbeiter*innen gerne hätten. Dann stellen Sie ganz einfach Ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen als Preis in die Verlosung ein. Sie können beliebig viele erste, zweite, dritte, usw. Preise verlosen. Vielleicht als Hauptgewinn ein schickes Fahrrad und als 2.-10. Preis Kinogutscheine?
  • die Kosten. Wir empfehlen 50 Coins für ein Los.

Die Ziehung der Gewinner*innen wird vollautomatisch von Changers durchgeführt. Hierzu legen Sie für jede Verlosung den Tag der Ziehung fest. Unser System beendet den Verkauf der Lose und zieht aus allen verkauften Losen die Gewinner*innen. Jede*r Teilnehmer*in kann nur einen Preis je Ziehung gewinnen, unabhängig von der Anzahl der gekauften Losen. Somit stellen wir sicher, dass möglichst viele Mitarbeiter*innen eine Chance auf einen der Preise haben.

Changers benachrichtigt alle Teilnehmer*innen per Push Notification, mit einem Prompt Screen in der App und per E-Mail. Die Gewinner*innen erhalten darüber hinaus noch Informationen, wie sie ihren Gewinn eintauschen können. Alle anderen Teilnehmer*innen erhalten eine Benachrichtigung, wer gewonnen hat. Dabei werden lediglich die Vornamen genannt.

Die Preise für die Verlosungen müssen von Ihrem Unternehmen bereitgestellt werden.

In Die Preise für die Verlosungen müssen von Ihrem Unternehmen bereitgestellt werden.

CO2 Berechnungen bei Changers

Für jede Mobilitätsart und zurückgelegte Wegstrecke berechnen wir die CO2-Bilanzen. Hierzu nutzen wir die CO2-Daten von Ecoinvent und die des Umweltbundesamtes. Ecoinvent wurde aus verschiedenen Forschungseinrichtungen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich vor über 20 Jahren als Not-for-Profit Unternehmen gegründet und besitzt die zur Zeit umfangreichste Datensammlung zur Berechnung von CO2-Bilanzen. 

Für die individuellen Fahrzeugeinstellungen, die jeder selbst in der App vornehmen kann, haben wir mit dem ADAC zusammengearbeitet. Die Emissionen werden auf Basis des Autotyps und des individuellen Verbrauchs wie folgt bestimmt:

Die Berechnung der CO2-Werte für die mit dem Auto zurückgelegten Strecken erfolgt nach der Well to Wheel Methode (WTW). In der Well-to-Wheel-Betrachtung werden die Teilbereiche Well-to-Tank (Energiebereitstellung) und Tank-to-Wheel (Fahrzeugwirkungsgrad) zusammengefasst. Well-to-Wheel erfasst nur den tatsächlichen Betrieb des Kraftfahrzeugs, weder Wartung und Unterhalt, noch den Herstellungs- und Entsorgungsaufwand. WTW ist daher keine Ökobilanz, sie ist aber ein wesentlicher Teil dieser.

Tank-to-Wheel (TTW), reiner Verbrauch durch das Fahrzeug:

Bei der Verbrennung von einem Liter Ottokraftstoff entstehen etwa 2.380 Gramm CO2, bei einem Liter Dieselkraftstoff sind es etwa 2.660 Gramm CO2. Ein CO2-Ausstoß von 120 g/km entspricht somit einem Verbrauch von fünf Liter Otto-Kraftstoff auf 100 km bzw. 4,5 Liter Dieselkraftstoff auf 100 km.

Well-to-Tank (WTT), Verbrauch von der Quelle bis zum Tank (FC=Verbrauch in l/100km bzw. kg/100km):

Diesel: CO2 WTT = FC*5,256

Benzin: CO2 WTT = FC*4,192

Gesamt CO2 berechnet sich also aus:

CO2 = CO2 TTW + CO2 WTT

Beispiel: 

Ein Dieselfahrzeug mit einem Verbrauch von 7 l/100 km:

CO2 gesamt = 0.186 kg + 0.036 kg = 0.222 kg/km

Ein Benziner mit einem Verbrauch von 7,8 l/100 km:

CO2 gesamt= 0.185 kg + 0.033 kg = 0.218 kg/km

Der Verbrauch von 7 bzw. 7,8 l entspricht dem leider wieder gestiegenen Durchschnittsverbrauch aus dem Jahr 2018 – entnommen der nachfolgenden Statista Statistik aus den Jahren 2007 – 2018. 

Für Elektrofahrzeuge legen wir einen CO2-Wert von 468 g/kWh zugrunde. Das ist der im letzten Bundesanzeiger veröffentlichte Wert des deutschen Strommixes (Stand 08.04.2020).

Zusätzlich kann die Teilnahme am Carpooling erfasst und so die persönliche CO2-Bilanz weiter verbessert werden. Diese Einstellmöglichkeiten finden sich in der App unter dem Menüpunkt “MEHR”.

Berechnung der CO2-Einsparung für grüne Mobilität

CO2-Einsparungen entstehen durch Strecken, die zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln statt mit mit dem Auto zurückgelegt werden. Die Idee: mit jedem Kilometer Laufen und Radfahren werden die CO2-Emission eines mit dem Auto zurückgelegten Kilometers eingespart. Allerdings können nicht alle Strecken Autofahrten ersetzen. Dazu gehören die zu Hause, im Büro oder beim Sport zurückgelegten Wege. Durch Datenauswertungen und Befragungen haben wir festgestellt, dass hierzu ca. 40% der Laufwege und 20% der mit dem Fahrrad gefahrenen Strecken gehören. 

Um diese Strecken nicht bei jedem Teilnehmenden herausfiltern zu müssen, reduzieren wir stattdessen die CO2-Einsparung über alle zu Fuß zurückgelegten Wegstrecken um 40% und die der Radfahrten um 20%. Damit erreichen wir insgesamt wieder die richtigen CO2-Werte, auch wenn es beim Einzelnen mal etwas abweichen kann. Sollten sich die von uns angenommenen Werte verändern, passen wir sie entsprechend an.

CO2-Werte je Kilometer: 

Laufen 0,132 kg CO2-Einsparung

Radfahren 0,176 kg CO2-Einsparung

Bus und Bahn innerorts 0,076 kg CO2-Einsparung

Fernzüge 0,095 kg CO2-Einsparung

Auto 0,220 kg CO2-Emission. Die Werte des eigenen Autos können individuell angepasst werden. 

Flugzeug 0,302 kg CO2-Emission

Neben den zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegten Strecken haben Ihre Mitarbeiter*innen auch die Möglichkeit, sämtliche Fahrten mit dem ÖPNV, dem Zug, Auto oder Flugzeug in der App und über die Challenge-Seite zu erfassen. Ferner können Maßnahmen mit CO2 Bilanzen versehen werden die ebenfalls in die CO2 Bilanzen eingerechnet werden. Als Admin können Sie so ziemlich jede Auswertung erstellen, die sie möchten, so lange sie kumulierte und nicht personalisierte Daten enthält. Hierzu haben wir einen eigenen Bereich “Reports” in der Administrationsumgebung eingerichtet.

Datenschutz bei Changers

Wir haben Changers CO2 fit in Abstimmung mit Personal- und Betriebsräten entlang der Anforderungen der Datenschutz-Abteilungen großer Unternehmen in Deutschland entwickelt. Unser Business-Modell basiert auf der Lizenzierung der Software an Unternehmen und nicht auf der Vermarktung von Nutzerdaten an Dritte. Unser erstes Ziel ist der Schutz der Daten Ihrer Mitarbeiter*innen, weil deren Teilnahme und damit deren Vertrauen in uns die Grundlage unserer Unternehmung ausmachen. Wir arbeiten ständig daran, diesen Service für Ihre Mitarbeiter*innen noch transparenter und noch besser zu machen. Beispielsweise können Ihre Mitarbeiter*innen sich in unserem System auch ohne Unternehmens-Email-Adresse mit einer beliebigen privaten Email-Adresse anmelden. Sie benötigen keinen Klarnamen und müssen kein Bild hochladen. Mitarbeiter*innen müssen sich auch keinem Team zuordnen und können ihren Account jederzeit unwiderruflich löschen.

Möchten Ihre Mitarbeiter*innen beispielsweise 100 Bonuspunkte gegen einen Fitnessteller in Ihrer Kantine eintauschen, sehen Sie als Unternehmen nicht, wie diese Bonuspunkte verdient wurden. Sie als Unternehmen sehen keinerlei persönliche Daten der Nutzer*innen, sondern lediglich kumulierte Werte für die Evaluation Ihrer Projekte. Diese kumulierten Werten werden aber auch für alle transparent auf der Challenge-Seite angezeigt.

Wir hosten und verarbeiten alle Daten in Deutschland und alle Datenübertragungen sind verschlüsselt. Wir bieten ein vertrauenswürdiges und nachhaltiges System mit einer Community aus Unternehmen, Städten und dem Handel, in dem sich möglichst viele Menschen entschließen, etwas für ihre eigene Gesundheit und für die Gesundheit unserer Umwelt zu tun.

Die Changers CO2 fit App kann sowohl auf einem Firmenhandy als auch auf dem privaten Smartphone installiert werden. Die App kann kostenlos im Apple App Store oder Google Play Store heruntergeladen werden.

Für die Registrierung werden eine Email-Adresse und ein Passwort benötigt. Hierbei ist es den Mitarbeiter*innen freigestellt, ob sie die Firmenadresse oder eine private Email nutzen möchten. An Letztere gibt es auch keine speziellen Anforderungen, sodass man sich beispielsweise mit einer anonymen Email-Adresse wie “kaktus22@gmail.com” registrieren kann. Außerdem benötigen wir einen Nutzernamen, wobei es sich hierbei nicht um den Klarnamen handeln muss. Eine Registrierung mit dem Namen “Kaktus” oder einem Satzzeichen wäre also ebenso möglich. Alle weiteren Angaben wie beispielsweise der Upload eines Profilfotos oder die Zuordnung zu einem Team sind immer freiwillig und werden von Changers nicht validiert. Alle Angaben können selbstverständlich auch im Nachhinein jederzeit geändert werden. 

Tutorial: Anmelden und Onboarden

Alle Daten liegen bei dem Cloud-Server-Anbieter ASW Frankfurt. Die Server befinden sich in einem Hochsicherheits- und Hochleistungsrechenzentrum in Frankfurt a.M. und unterliegen daher den deutschen Bestimmungen zu Datensicherheit und -schutz. Dabei erfassen, speichern und verarbeiten wir nur die Daten, die wir tatsächlich für die Erbringung unserer Dienstleistungen benötigen. 

Durch den Cloudbetrieb liegen die Daten nicht nur auf einem physischen Server, sondern sind auf verschiedenen Systemen im Rechenzentrum verteilt. Das Rechenzentrum ist durch Video-Überwachung sowie Zugangskontrollen mittels Kennkarte und Vereinzelungsanlage optimal gesichert. Die geschützte Lage unter der Erde, Brandfrüherkennungssysteme sowie Notstrom mittels mehrerer Dieselaggregate sorgen für zusätzliche Datensicherheit. 

Wir haben mit AWS einen Vertrag mit sog. Standardvertragsklauseln abgeschlossen, in denen sich AWS zur Verarbeitung der Nutzerdaten nur entsprechend unseren Weisungen und zur Einhaltung des EU-Datenschutzniveaus verpflichtet. Sämtliche Auftragsverarbeiter, die bisher unter dem inzwischen ungültigen Privacy Shields Abkommen gelaufen sind, haben jetzt den Datenverarbeitungsbedingungen und Sicherheitsbestimmungen die relevanten, von der Europäischen Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln hinzugefügt, die gemäß dem Urteil für die Übertragung von Daten außerhalb der EU, der Schweiz und des Vereinigten Königreichs weiterhin rechtsgültig sind. 

Im November 2016 erlangte AWS als erster Cloud-Service-Anbieter in Deutschland das BSI C5-Testat auf Infrastrukturebene. Darüber hinaus ist AWS SOC 1-3 zertifiziert und verfügt über die weiteren folgenden Zertifizierungen: ISO 9001 (weltweiter Sicherheitsstandard), ISO 27001 (Sicherheitsmanagement-Kontrolle), ISO 27017 (Cloudspezifische Kontrollen) und ISO 27018 (Schutz personenbezogener Daten).

https://aws.amazon.com/de/compliance/programs/ 

Mit der Registrierung Ihres Unternehmens auf unserer Plattform erhalten sie automatisch Zugang zur Administrations-Umgebung. Unter “Kommunikation” gelangen Sie in den Bereich “Auswertungen”. Hier können Sie nach definierbaren Zeiträumen die folgenden Auswertungen erheben und als CSV herunterladen. 

Im Einzelnen sind das:

  • Anzahl aller Teilnehmer*innen
  • Bericht über die Mobilität gesamt
  • Team Ergebnisse
  • Top 10 Ergebnisse
  • Top 3 User in den Teams 
  • Teilnahme an den Maßnahmen
  • Coins verdient 
  • Coins eingetauscht
  • Gutscheine gekauft
  • Lose gekauft
  • Gewinner der Verlosung 
  • Bericht Baumpflanzungen
  • Bericht Spendenprojekte

Das Changers CO2 fit Lizenz-System

Ihr Preis für Changers CO2 fit richtet sich nach der Anzahl der teilnehmenden Mitarbeiter*innen. Die entsprechenden Preisstufen können Sie in der Preistabelle auf unserer Website und in Ihrem Konto einsehen.

Wir akzeptieren Kreditkartenzahlung und Sepa Lastschriftverfahren innerhalb von Deutschland. Wenn Sie Fragen zu den Bezahlmöglichkeiten haben, kontaktieren Sie uns bitte unter support (et) changers.com

Sie erhalten monatliche Rechnungen, abhängig von der Anzahl an Teilnehmer*innen zum Abrechnungszeitpunkt. Sollte sich in der der vorangegangenen Rechnungsperiode die Teilnehmerzahl dahingehend geändert haben, dass Ihr Konto einer anderen Preisstufe zugeordnet wurde, berechnen wir Ihnen die Gutschrift oder Nachzahlung mit der nächsten Rechnung. Die Rechnungsperiode ist gleitend. Wenn Sie sich also beispielsweise am 12. März anmelden, erfolgt die nächste Rechnungsstellung am 12. April. 

Die Baumpflanzungen werden nach Anzahl Bäume und Baumpflanzpartner in einer gesonderten Rechnung gestellt. Wenn Sie ein Baumpflanzprojekt anlegen werden Ihnen die jeweiligen Kosten transparent angezeigt.

Die Baumpflanzungen separat nach Anzahl Bäume und Baumpflanzpartner in Rechnung gestellt. 

Bitte beachten Sie, dass Sie von uns keine Spendenquittungen erhalten können.

Alle unsere genannten Preise sind netto und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer Ihres Landes. Wir berechnen Ihnen die jeweilige Umsatzsteuer entsprechend Ihrer Angaben zum Firmensitz des Unternehmens. Hinterlegen Sie in Ihren Rechnungsangaben Ihre Umsatzsteuer-ID Nummer (VAT), erhalten Sie außerhalb Deutschlands Rechnungen ohne Umsatzsteuer.

Wir unterstützen Universitäten, Kultureinrichtungen, Stiftungen und gemeinnützige Unternehmen bei Nutzung der SaaS Version mit einem 20% Rabatt auf die monatlichen Lizenzen. Kontaktieren Sie uns bitte unter support (et) changers.com.

Das ist von Unternehmen zu Unternehmen verschieden. In kleineren Unternehmen sind die Teilnahmequoten höher als in großen Konzernen. Das liegt zumeist an der schnelleren Kommunikation und der Vorbildfunktion der eingebundenen Geschäftsführung.

In der Kommunikation: 

  • Nutzen Sie Ihre internen Kommunikationsmöglichkeiten
  • Nutzen Sie unsere “User einladen”-Funktion um MitarbeiterInnen per Email einzuladen. Sie finden diese im Menüpunkt Kommunikation
  • Veröffentlichen Sie den iFrame Banner auf Ihrer Website. Zeigen Sie nach Innen und Außen was sie Gutes tun.
  • Nutzen Sie die “Kollegen laden Kollegen ein” Funktion in der App. 
  • Machen Sie aufmerksam über Poster in Sozialräumen, Kantinen, Aufzügen etc.
  • Verschicken Sie die Poster als PDFs zum selber ausdrucken an Abteilungsleiter, Niederlassungen, Filialen. 

In der inhaltlichen Ausgestaltung: 

  • Starten Sie ein gemeinsames Baumpflanzprojekt. 
  • Nutzen Sie bestehende Spendenaktionen in Ihrem Unternehmen, die Sie mit den Challenges verbinden.
  • Verbünden Sie sich mit der Personalabteilung, dem Recruitment, der CSR, dem Klimaschutz und der Arbeitssicherheit. Sie haben gemeinsame Ziele. Gesündere und engagiertere Mitarbeiter, weniger CO2, und ein besseres Team-Building. 
  • Setzen Sie gemeinsame Ziele und kommunizieren Sie diese in der App Community Funktion. 
  • Nutzen Sie den Prämien Marktplatz und die bestehenden Changers Prämien Partner. 
  • Stellen Sie Gutscheine für eigene Produkte ein (falls möglich)
  • Starten Sie eine spannende Verlosung mit attraktiven Preisen rund ums Fahrradfahren.

Wir haben keine Vertragslaufzeiten. Sie können Ihre Challenges jederzeit in Ihrem Konto kündigen und sind damit kein Lizenznehmer mehr. Bitte beachten Sie, dass die Kündigung unmittelbar wirksam wird. Sie verlieren noch am gleichen Tag den Zugang zu Ihrem Konto. 

White-Label Lösungen und die SDK-Integration haben individuell vereinbarte Kündigungsfristen von mindestens drei Monaten zum Ende der vereinbarten Nutzungsperiode.