Häufig gestellte Fragen

Sie möchten noch mehr erfahren? Kontaktieren Sie unser Sales Team unter hello (et) changers.com. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Allgemeine Informationen zu Changers CO2 fit

Gesünder und nachhaltiger Leben. CO2 sparen, Gutes tun für sich selbst, die anderen und für die Umwelt. Spaß haben, informiert und motiviert werden und zudem messbar an gemeinsamen Zielen arbeiten. Das ist die Idee dieser App.

Der Klimawandel ist ein solch großes Problem, dass viele leider der Meinung sind, dass das eigene Verhalten im Alltag keine Auswirkungen auf das Klima hätte. Das ist falsch. Alles was wir tun, verursacht den Ausstoß von CO2. Was wir essen, wie wir uns fortbewegen und was wir kaufen. Wir haben also jeden Tag die Möglichkeit einen Unterschied zu machen, wenn wir diese Auswirkungen kennen. Das sollte aber nicht auf Verzicht basieren, sondern Spaß machen.

  • Fehlzeiten reduzieren
  • Mitarbeiter Zufriedenheit erhöhen
  • Arbeitgeber Image fördern
  • Jüngere Zielgruppen erreichen und binden
  • Fachkräftemangel vorbeugen
  • Gemeinsam Klimaschutz-Ziele erreichen
  • Unternehmenswerte wie Gesundheit, Soziales und Umwelt erlebbar werden lassen

Die Changers CO2 fit App verbindet die betriebliche Gesundheitsförderung und Mitarbeitermotivation mit dem aktiven Umweltschutz. Hierzu motivieren wir Ihre MitarbeiterInnen spielerisch das Fahrrad zu benutzen, mehr zu laufen und an gesunden und umweltfreundlichen Aktivitäten teilzunehmen. Die Aktivitäten werden von der Changers CO2 fit App erfasst und mit Bonuspunkten belohnt, die beispielsweise gegen betriebliche Leistungen wie ein Fitnessteller in der Kantine, eine Rückenschulung oder ein Fahrradzubehör  eingetauscht werden können.

Zudem kann die Teilnahme mit individuellen Spendenprojekten oder Baumpflanzungen verbunden werden.

Die App wird bereits mit umfangreichen Angeboten in den Bereichen Sport, Ernährung, medizinische Vorsorge und Nachhaltigkeit ausgeliefert und kann von Unternehmen mit dem Unternehmenslogo, den eigenen BGF und CSR Aktivitäten, sowie individuellen Belohnungen angepasst werden.

Damit ist Changers CO2 fit ein modernes Tool, das Ihnen hilft, aus dem Stand ein digitale betriebliche Gesundheitsmaßnahme einzuführen. Mit geringstem zeitlichen Aufwand und ohne eigene Software-Entwicklungs-Kapazitäten. Mit bereits bestehenden Inhalten und der Möglichkeit, die Software an das eigene Unternehmen anzupassen und um beliebig viele eigene BGM und CSR Aktivitäten zu erweitern. Die Changers CO2 fit App steht in 11 Sprachen zur Verfügung und erlaubt Ihnen somit kostengünstig und mit wenig Zeitaufwand auch die MitarbeiterInnen Ihrer Niederlassungen im Ausland einzubinden.

Zudem können Sie mit der Changers CO2 fit den Team-Zusammenhalt in Ihrem Unternehmen stärken, das Engagement erhöhen und Ihr Arbeitgeberimage im War of Talent schärfen. Machen Sie die von Ihrem Unternehmen nach außen kommunizierten Werte wie Gesundheit und Nachhaltigkeit nach innen für jeden einzelnen Mitarbeiter erlebbar. Erreichen Sie gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern Nachhaltigkeitsziele, pflanzen Sie Bäume oder finanzieren Sie soziale Projekte.

Die eigene Klima-App im Store (White Label)

  • Anpassbar an Ihr Klima-Konzept und Erscheinungsbild
  • Reduktion von fossilem Individualverkehr
  • Wissensvermittlung Umwelt, Klima, Energie, Konsum in einer App
  • Erreichen von Klimaschutz Zielen
  • Spielerische Einbindung der Bürger in den Klimaschutz
  • Messbare CO2 Einsparungen mit live Dashboard
  • Verwaltung, öffentliche Institutionen, Unternehmen und den stationären Einzelhandel in das grüne Bonussystem einbinden
  • DSGVO konforme Verarbeitung und Hosting der Daten in Deutschland
  • Erweitertes Privacy Konzept zur anonymen Teilnahme

Changers CO2 Fit – in die eigene App einbinden (SDK)

  • Bestehende App attraktiver machen
  • Neue User gewinnen und bestehende aktivieren
  • Bonussystem nutzen und monetarisieren
  • App wird zum CO2 Einspar-Werkzeug für Ihre BürgerInnen

Wir bieten wir Changers CO2 fit auch für Kommunen und Städte an, um mit der Software spielerisch den Individualverkehr aus den Innenstädten zu reduzieren. Dabei binden wir Verwaltungen, Bürger, ansässige Unternehmen und den lokalen Handel in das gemeinsame Erreichen von Einsparzielen über unser grünes Bonuspunkte-System ein. Bei Interesse nutzen Sie bitte unser Kontaktformular  oder support (et) Changers.com und wir melden uns umgehend.

Changers CO2 fit für Ihr Unternehmen

Die Changers CO2 fit App steht Ihren MitarbeiterInnen kostenfrei in den jeweiligen App Stores für Apple iOS und Android zum Download auf das Smartphone zur Verfügung. Changers CO2 fit benötigt keine Anbindung an Ihr IT System. Sollten Sie gesicherte Firmenhandys benutzen, auf denen die Nutzung von Apps limitiert ist, kann es sein, dass Ihre IT die Changers CO2 fit App im jeweiligen Appstore für den Download auf Ihre Firmengeräte freigeben muss.

Alle registrierten Unternehmen erhalten einen Zugang zu unserer Web-Plattform mit einer CO2 fit Microsite, auf der die TeilnehmerInnen sich auch ohne Smartphone registrieren und zurückgelegte Wegstrecken manuell eintragen können. Hier stehen auch sämtliche Informationen zu den Aktivitäten in den Bereichen Ernährung, Sport, Medizinische Prävention und Nachhaltigkeit zur Ansicht und Auswahl. Des Weiteren sind Informationen über die Wettbewerbe, die CO2 Bilanz, Spendenprojekte und Baumpflanzungen einsehbar. Die Bonuspunkte ReCoins können hier, wie auch in den Apps, auf einem Prämien-Marktplatz gegen Lose für die Teilnahme an Verlosungen oder gegen Gutscheine eingetauscht werden.

Wir bieten Changers CO2 fit als “Software as a Service”-Plattform an. Das bedeutet, Sie erhalten einen Administrationszugang für Ihr Unternehmen und können unmittelbar nach der Registrierung Ihre eigene BGM/CSR-App nach Ihren Wünschen selbst einrichten. Dafür haben wir Ihnen eine Vielzahl an bereits in 10 Sprachen übersetzen Aktivitäten aus den Bereichen CSR und BGF zur Auswahl vorbereitet. Sie benötigen weder für den Start, noch für den Betrieb der App Unterstützung Ihrer IT Abteilung oder gar IT Kenntnisse. Sie können sich voll und ganz auf das konzentrieren, was sie am Liebsten tun und überlassen Changers die Technik. Die Anpassung der App mit eigenen gesundheitsfördernden und nachhaltigen Aktivitäten, können Sie durch Copy & Paste mit Bildern, Texten oder auch gerne mit einem Video in sekundenschnelle in Ihre Changers CO2 fit App einbringen. Diese stehen den MitarbeiterInnen beim nächsten Öffnen der App auf dem Smartphone zur Verfügung. So sind bereits ausgewählte Spendenprojekte und ein Baumpflanzpartner in der App mit allen benötigten Informationen hinterlegt. Mit nur wenigen Klicks lässt sich so beispielsweise ein eigener Spendenlauf oder Ihre Baumpflanz-Challenge aufsetzen. Beispiel Kommunikation Start Boehringer Ingelheim

Sie benötigen für das Aufsetzen keine IT Implementierung. Nahezu alle Bereiche der App wurden von uns automatisiert. Das heißt, Wettbewerbe können vollautomatisch starten und enden. Die Gewinner werden in der App benachrichtigt und über unsere Microsite, die wir Ihnen mit der Registrierung aufsetzen, können Sie live den Stand der Teilnahme an Wettbewerben und auch an den Aktivitäten verfolgen. Ihr Zeitaufwand für das Aufsetzen liegt dadurch zwischen 0,5 und 3 Tagen. Für den laufenden Betrieb des Systems rechnen Sie bitte mit ca. 1-2 Tagen pro Monat. Zeit die hauptsächlich für die Kommunikation von Wettbewerben, Aktivitäten und Preisen benötigt wird.

Die App steht zur Zeit in 10 Sprachen zur Verfügung. Diese sind Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Polnisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch. Je nach Spracheinstellung des Betriebssystems auf dem Smartphone Ihres Mitarbeiters, wird die jeweilige Sprache automatisch ausgeliefert. Ist das Betriebssystem Ihres Smartphones in einer Sprache, die nicht unterstützt wird, so wird automatisch die englische Version ausgewählt. Weitere Sprachen sind auf Anfrage möglich.

Spielerische Team-Wettbewerbe

Team-Wettbewerbe basieren auf den von den TeilnehmerInnen gelaufenen und mit dem Rad zurückgelegten Kilometern. Die Strecken können auf verschiedene Arten von der App gemessen und validiert werden. Die Teams werden von Ihnen als AdministratorIn im voraus festgelegt und den TeilnehmerInnen nach der Anmeldung zur Auswahl angeboten. Es gibt bis zu vier Team-Kategorien, beispielsweise “Niederlassungen”, “Abteilungen”, “Werke” und “Filialen”. Sie können die Kategorien Ihrer Organisation entsprechend frei festlegen und benennen. Idealerweise sind die Kategorien und die Teams eine für Ihre MitarbeiterInnen bekannte Organisationseinheit. In jeder Kategorie können beliebig viele Teams angelegt werden. In der Kategorie “Niederlassungen” wären das beispielsweise Städte wie München, Stuttgart, Freiburg etc. In der Kategorie “Abteilungen”, Marketing, Personal, Produktion etc.

Die Zuordnung zu einem Team ist für die TeilnehmerInnen freiwillig. Wählt eine MitarbeiterIn kein Team aus, so ist sie dennoch im Ranking aller TeilnehmerInnen Ihres Unternehmens vertreten. MitarbeiterInnen können Teams auch jederzeit wechseln, jedoch verbleiben die bereits zum Zeitpunkt des Team-Wechsels erbrachten Ergebnisse im alten Team. Die Team-Ergebnisse können alle in der App und auf der Microsite live einsehen.

In diesem Video Tutorial erfährst du welche Möglichkeiten es gibt Strecken in der Changers CO2 Fit App zu erfassen. 

Changers hat vielfältige Möglichkeiten entwickelt, um deine Strecken so bequem wie möglich zu erfassen. Am einfachsten ist es, wenn du Apple Health oder Google Fit für deine Schritte und die zu Fuß zurückgelegten Wegstrecken aktivierst.

Für alle anderen Wegstrecken benutzt du am besten unsere automatische Streckenerfassung. Hier kannst du zwischen zwei Möglichkeiten wählen. “Erfassen von Radfahren und allen motorisierten Mobilitätsarten” oder du wählst “Erfassen von ausschließlich motorisiert zurückgelegten Wegen ohne Radfahren”. Diese Unterscheidung machen wir deshalb, weil es viele Teilnehmer gibt, die Fahrrad-Fahrten mit einem Wearable wie einer Garmin Uhr oder mit einer App wie Strava messen und dies auch gerne weiterhin tun möchten, aber auf die CO2 Bilanzen durch Fahrten mit dem Auto, Bus und Bahn nicht verzichten möchten. Diese User aktivieren dann einfach zusätzlich die Erfassung der “motorisierten Strecken”.

Bitte beachte, dass die Anzeige der Werte von automatisch erfassten Strecken ein paar Stunden dauern kann, bis diese in deinen Wertungen auftauchen. Habe bitte ein wenig Geduld. Zum einen haben wir keinen Einfluss darauf wann uns Apple Health, Google Fit, die Wearables und Apps von Drittanbietern die Daten schicken und zum anderen wollen wir so Akku-schonend wie möglich die App betreiben, was für uns möglichst wenige aktive Abfragen am Server bedeutet.

Laufen und Radfahren kannst du natürlich auch manuell per GPS Tracking erfassen, wie du es vielleicht von Apps wie Runtastic oder Runkeeper kennst. Hierzu musst du die automatische Erfassung unter „MORE“ deaktivieren und auf dem Home Screen eines der Mobilitäts-Icons (Bus, Laufen, Fahrrad) anklicken, um die Messung zu starten. Fürs beenden, musst du wieder auf “Stop” klicken.

Anmerkung: Hast du die automatische Streckenerfassung aktiviert, zeigen wir dir mit Klick auf eines dieser Mobilitäts-Icons im HOME Scree eine Liste aller von dir zurückgelegten Strecken. Du kannst diese Liste übrigens auch nach Aktivitätsarten filtern, wenn du rechts oben auf “Filter” klickst. Sie ist dein Aktivitäten “Tagebuch”.

Wie genau ist die automatische Streckenerfassung?
Wir liegen je nach Umgebungs-Verhältnissen, Alter und Bauart des Smartphones und der erfassten Mobilitätsart bei ca. 90% Genauigkeit. Das bedeutet im Schnitt ist eine von 10 Strecken nicht, teilweise oder falsch erfasst. Das betrifft insbesondere die Unterscheidung zwischen eng beieinander liegenden Fahrzeugarten wie Auto, Bus, Bahn und Zug. Da wir Changers aber nicht als Sport-App konzipiert haben, sondern zur langfristigen Erfassung von Klimaeinflüssen sind einzelne Fehler zwar ärgerlich, aber über die Zeit gesehen vernachlässigbar. Die Vorteile einer automatischen und damit bequemen Erfassung rechtfertigen für uns auch kleinere Ungenauigkeiten.

“Undefinierte Fahrten” erhalten
Sollte dich die Ungenauigkeit allzu sehr stören, kannst du aber auch die Anzeige der “Undefinierten Fahrten” aktivieren. Aktiviere dazu zuerst die automatische Streckenerfassung und gib dann im Auswahl-Kästchen darunter an, dass du sämtliche von uns erfassten Strecken vor Datenübernahme angezeigt bekommen möchtest. Bitte beachte, dass dies auch bedeutet, dass wenn du vergisst, diese zu bestätigen, wir deine Strecken nicht in die Wertungen übernehmen.

Sobald du diesen Haken gesetzt hast signalisiert dir das Symbol eines kleinen Jungen mit verbundenen Augen auf dem Home Screen rechts oben, dass neue “undefinierte Strecken” deine Aufmerksamkeit benötigen.

Kann ich Strecken auch wieder löschen?
Das ist zur Zeit nur möglich, wenn du die automatische Streckenerfassung aktiviert hast und du die “Undefinierten Fahrten” vor Übernahme in die Wertungen bestätigst, veränderst oder löschst. Bei manuell zu viel eingetragenen Strecken müsstest du die Erfassung entsprechend aussetzen bis deine Gesamtstrecken wieder stimmen.

Kann ich Strecken in der App auch manuell erfassen?
Sobald du die automatische Streckenerfassung deaktivierst, schalten wir im Home Screen die Eingabemaske “Manuelle Eingabe” ein. In dieser kannst du alle motorisierten Strecken mit dem ÖPNV, dem Auto und dem Flugzeug manuell eingeben. Sobald du die vollautomatische Streckenerfassung wieder aktivierst, verschwindet diese Eingabe-Box, um doppelte Eintragungen zu vermeiden. Bitte beachte, dass die Changers automatische Streckenerfassung manchmal ein paar Stunden braucht bis sie dir deine Strecken in der App anzeigt. Auch kann es sein, dass wir eine von dir zurückgelegte Fahrt nicht als eine zusammenhängende Strecke erfasst haben, sondern in Teilen, also habe auch hier bitte ein wenig Geduld.

Kann ich Strecken auch ohne die Changers CO2 Fit App erfassen? 

Alle registrierten Unternehmen erhalten eine Changers CO2 fit Challenge Seite, auf der sich alle TeilnehmerInnen – auch ohne Smartphone – anmelden und die zurückgelegten Wegstrecken manuell eintragen können. Hier stehen auch sämtliche Informationen zu den Aktivitäten in den Bereichen Ernährung, Sport, Medizinische Prävention und Nachhaltigkeit zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten die Nutzer Informationen über die Wettbewerbe, die CO2 Bilanz, Spendenprojekte und Baumpflanzungen. Die eigenen Bonuspunkte ReCoins können auf einem Prämien-Marktplatz gegen Verlosungen oder Gutscheine eingetauscht werden.

In den Challenges zählen nur die gelaufenen und mit dem Fahrrad zurückgelegten Wegstrecken. Dabei ist es unerheblich, ob das Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit oder am Wochenende zum Ausflug genutzt wurde. Alle Strecken sind gesund und zählen. Zudem können die MitarbeiterInnen aber auch ihre mit dem Bus, Zug, Auto oder Flugzeug zurückgelegten Strecken in der App und über die Challenge Seite erfassen. Diese Fahrten zählen natürlich nicht in den Wettbewerben, allerdings berechnen wir den MitarbeiterInnen daraus den individuellen CO2 Fußabdruck und zeigen Ihnen Ihren Modal-Split, also die Aufteilung aller Strecken nach Mobilitätsarten in Prozenten. Zusätzlich zeigen wir auch die kumulierten Werte für das gesamte Unternehmen.

Nein, in den Wettbewerben zählen ausschließlich die zu Fuß und mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer. Die Aktivitäten wären damit nur schwer vergleichbar. Sie können aber die Teilnahme an Ihren Aktivitäten mit Bonuspunkten motivieren.

Das hängt ganz von Ihnen ab. Sie können die Teilnahme mit Baumpflanzungen oder individuellen Spendenprojekten verbinden. Sie können Gutscheine für einen Fitness-Teller in der Kantine, einen Kino-Besuch, ein Radfahr-Zubehör, ein Team-Event oder ähnliches vergeben. Sie können die Preise gegen eine bestimmte Anzahl an Bonuspunkten vergeben oder aber Sie richten in der App eine Verlosung ein, in der die TeilnehmerInnen mit ihren Bonuspunkten Lose kaufen. Wer mehr macht, aktiv ist und dauerhaft teilnimmt, kann mehr Lose kaufen und seine Chance auf den Gewinn einen der Preise selbst erhöhen. Damit belohnen Sie nicht die Besten, sondern motivieren alle TeilnehmerInnen und darum geht es ja.

Nachdem Sie von uns die Zugangsdaten für die Plattform erhalten haben, können Sie auch Ihre CO2 fit Challenge aufsetzen. Melden Sie sich hierzu unter admin.changers.com in Ihrem Account  an.

Zuerst werden Sie gebeten die Grundeinstellungen für die CO2 fit App vorzunehmen. Dazu gehört auch, das Startdatum für die erste Challenge festzulegen. Sobald dieses von Ihnen definiert wurde, legt unser System die Challenge vom Start-Datum bis Monatsende an und bereitet zwei weitere Challenges jeweils vom Monatsanfang bis Monatsende vor. Selbstverständlich können Sie Ihre Challenges jederzeit bearbeiten, wenn Sie beispielsweise eine zweimonatige Challenge möchten, legen Sie einfach das End-Datum auf den von Ihnen gewünschten Termin. Der Start der darauf folgenden Challenge wird automatisch auf den Tag nach dem Ende der vorhergehenden Challenge gelegt. Sobald eine Challenge das End-Datum überschritten hat, werden die Ergebnisse per Mail und in der App kommuniziert. Zudem beginnt automatisch am darauf folgenden Tag die neue Challenge.

In der Zeit zwischen Ihrer Registrierung und dem Start der ersten Challenge können sich keine TeilnehmerInnen in Ihrer Challenge anmelden. Sie haben also genügend Zeit alle Einstellungen vorzunehmen und die MitarbeiterInnen über die Einführung der CO2 fit App zum von Ihnen gewählten Startdatum zu informieren. Sie als AdministratorIn können sich mit Ihrer Email-Adresse und dem Passwort, dass Sie für die Registrierung auf der Plattform benutzt haben auch in der App anmelden. Sie sehen dann sämtliche von Ihnen gemachten Einstellungen, die Aktivitäten und auch Belohnungen anschauen und überprüfen. Sie können aber keine Strecken oder Aktivitäten erfassen oder sich mit einem Fitness Tracker verbinden. Dies ist erst ab dem von Ihnen angegebenen Startdatum möglich.

Ihre MitarbeiterInnen laden sich die Changers CO2 fit App aus dem Apple App Store oder dem Google Play Store auf das jeweilige Smartphone. Nach dem Öffnen der App werden sie gefragt, ob sie zu einer Challenge eingeladen wurden. Wird diese Frage mit “Ja” beantwortet, werden Ihre MitarbeiterInnen gebeten sich entweder mit einer Unternehmens-Email sich dann im Folgenden mit einer geschäftlichen oder aber auch privaten Email-Adresse registrieren.

Damit das System Ihre MitarbeiterInnen erkennen kann, benötigen wir von Ihnen als AdministratorIn die in Ihrem Unternehmen genutzten Email-Endungen wie beispielsweise unternehmen.de, unternehmen.com, de.unternehmen.com etc. Sie können in Ihrem Account bis zu 50 Email-Endungen hinterlegen. Möchten Sie den MitarbeiterInnen die Möglichkeit geben auch ohne Unternehmens-Email-Adresse an Ihren Challenges teilzunehmen, müssen Sie ein Kennwort hinterlegen. Dieses kann beispielsweise “Unternehmensname_Challenge_2018” oder einfach nur “FitUndGesund” sein. Sie haben hierzu maximal 48 Zeichen und das Kennwort ist unique.

Falls Ihre MitarbeiterInnen bereits die App nutzen, können diese sich bequem über die Challenge Einstellungen registrieren und so Ihrer Challenge beitreten, sobald diese gestartet hat.

Die Zuordnung zu einem Team ist für die TeilnehmerInnen freiwillig. Wählt eine MitarbeiterIn kein Team aus, so ist sie dennoch im Ranking aller TeilnehmerInnen Ihres Unternehmens vertreten. MitarbeiterInnen können Teams auch jederzeit wechseln, jedoch verbleiben die bereits zum Zeitpunkt des Team-Wechsels erbrachten Ergebnisse im alten Team. Die Team-Ergebnisse können alle in der App und auf der Microsite live einsehen.

Gesunde und nachhaltige Aktivitäten motivieren

Für nachhaltig gesunde und zufriedene MitarbeiterInnen in Ihrem Unternehmen ist eine kreative Auswahl an relevanten BGM-Maßnahmen unabdingbar. In den folgenden Aktivitätsbereichen finden Sie wichtige Inhalte, die innerhalb der letzten Jahre in enger Zusammenarbeit mit unseren bestehenden Kunden sowie Experten der jeweiligen Gebiete erarbeitet wurden.

Sämtliche Aktivitäten, die Sie in der App vorfinden sind optional. Das heißt, Sie bestimmen mit einem Klick, ob Sie diese Ihren MitarbeiterInnen anzeigen möchten oder nicht. Sie können alle Aktivitäten editieren oder eigene mit wenigen Klicks hinzufügen. Die von uns beschriebenen Artikel sind bereits in 10 Sprachen übersetzt.

Bereich gesunde Ernährung

Wenn es um Gesundheit und Wohlbefinden geht spricht man einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ungefähr den gleichen Stellenwert zu, wie sportlicher Betätigung. Motivieren Sie Ihre MitarbeiterInnen doch dazu, täglich genug Wasser zu trinken oder mal einen Tag lang auf Süßigkeiten zu verzichten. Incentivieren Sie damit die Aufmerksamkeit auf das eigene Wohlbefinden, die Diabetes 2 Risiken oder die Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Aktivitäten sind mit leicht verständlichen Informationen, Tipps und Beispielen versehen und mit Bildern oder Videos veranschaulicht.

Außerdem laden wechselnde Rezeptideen dazu ein, selbst zum Chefkoch zu werden. Gemeinsam mit unserem Partner HelloFresh bieten wir Unternehmen an, die fertig portionierten Zutaten von Ihrem Unternehmen subventioniert den MitarbeiterInnen zur Verfügung zu stellen. Wenn es beispielsweise für 500 Bonuspunkte einen Kochbox-Gutschein gibt, macht Radfahren doch gleich noch mehr Spaß. Konditionen auf Anfrage bitte an  support (at) changers.com stellen.

Ihre eigenen Aktivitäten oder Aktionen können Sie selbstverständlich einfach und schnell mit wenigen Klicks in Ihre BGM App einpflegen und die Teilnahme mit Bonuspunkten incentivieren.

Bereich Sport und Bewegung

Hier finden Ihre MitarbeiterInnen unter anderem Workout-Videos, die gemeinsam mit zertifizierten Pilates- und YogalehrerInnen entwickelt wurden und speziell auf die Bedürfnisse von Werktätigen mit wenig Zeit ausgerichtet sind.

Hinterlegen Sie in dieser Kategorie doch Ihre Betriebssport-Angebote. Benennen Sie wann und wo sich diese treffen und wer die AnsprechpartnerIn ist. Sie können Email-Adressen, Telefonnummern oder einfach nur Tipps zur Teilnahme hinterlegen.

Sie haben ein eigenes Fitness-Studio oder eine Kooperation mit einem Anbieter? Kein Problem, hinterlegen Sie die Angebote in der App. Vielleicht möchte Ihr Trainer auch einen Trainingsplan aufsetzen und mit Anweisungen, Bildern oder einem Video in der App hinterlegen. Egal ob betrieblich gefördert oder privat motiviert, die sportliche Betätigung Ihrer MitarbeiterInnen können Sie natürlich auch wieder individuell mit Bonuspunkten belohnen.

Bereich Bewusster Leben

Sensibilisieren Sie Ihre MitarbeiterInnen für eine umweltbewusste und nachhaltige Lebensweise. Motivieren Sie zur Teilnahme an einer geführten Meditation in der App oder geben Sie für die Vermeidung von Plastiktüten beim Einkauf oder das Stromsparen Bonuspunkte. Die bereits hinterlegten Aktivitäten sind immer mit hilfreichen Informationstexten in den 10 Sprachen beschrieben und können ergänzt und auf Ihre unternehmensspezifischen Bedürfnisse angepasst werden.

Bereich Seminare und medizinische Prävention

Niemand geht gerne zum Arzt, aber dennoch sind Vorsorgeuntersuchungen von größter Bedeutung. Belohnen Sie Ihre MitarbeiterInnen dafür, wenn sie sich mit gesundheitlichen Themen auseinandersetzen oder an Seminaren sowie Präventionsmaßnahmen teilnehmen.

Sie haben bereits eine bestehende Raucherentwöhnungs-Kampagne? Die Thematik Bewegung am Arbeitsplatz hat bei Ihnen einen hohen Stellenwert? Kein Problem! Dieser Bereich wartet nur darauf, von Ihren unternehmensspezifischen Maßnahmen ergänzt zu werden.

Das können wir nicht und das wollen wir auch nicht. Wir sehen die vier Aktivitäten-Bereiche in der App auch als Informationsspeicher rund um die Themen Gesundheitsvorsorge und Nachhaltigkeit. Sie legen die Menge an Bonuspunkten fest, die ein User für die Aktivität erhält, und definieren wie häufig in welchem Zeitraum die User die Aktivität einloggen können. Das bedeutet konkret: Ich kann zwar jeden Tag meine 3 ReCoins dafür erhalten, dass ich “auf ausreichend Trinkwasser achte”, allerdings erhalte ich den Bonus nur 1x am Tag. Gleiches bei einer Vorsorgeuntersuchung oder beispielsweise einem Online Erste Hilfe Kurs. Anschauen kann ich mir diesen täglich mehrmals, allerdings dafür Bonuspunkte bekommen geht (von Ihnen definiert) vielleicht nur 1 oder zwei Mal im Jahr.

Das ist die Idee der Changers CO2 fit App. Wir stellen Ihnen die Technologie zur Verfügung und Sie können diese nach Belieben an Ihre Anforderungen anpassen und selbst eigene Aktivitäten einstellen. Binden Sie Ihre lokalen Dienstleister mit in Ihr digitales BGM ein. Hinterlegen Sie das Zirkeltraining im eigenen Fitness Studio mit einer entsprechenden Beschreibung, Bildern und vielleicht sogar einem Video. Oder Sie wollen das Thema Arbeitssicherheit pushen? Dann hinterlegen Sie die hierzu erstellten Aktivitäten in der App mit klar definierten Anweisungen und motivieren Sie die Aufmerksamkeit und Teilnahme an diesen Themenfeldern mit wertvollen Bonuspunkten.

Nein, in den Wettbewerben zählen ausschließlich die zu Fuß und mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer. Aktivitäten können sehr unterschiedlich sein und sind damit nur bedingt vergleichbar. Sie können aber die Teilnahme an den Aktivitäten mit Bonuspunkten, Baumpflanzungen und Spendenprojekten motivieren und den Aufwand der Teilnahme dem Aufwand für Radfahren und Laufen gegenüberstellen. Somit haben Sie ein Maß für die Menge an Bonuspunkten, die sie den Usern für die Teilnahme geben.

Die eigene Challenge Seite im Browser

Alle Unternehmen erhalten eine Microsite, unsere Changers Challenge Seite, auf der sich die TeilnehmerInnen – auch ohne Smartphone – anmelden und die zurückgelegten Wegstrecken manuell eintragen können. Hier stehen auch sämtliche Informationen zu den Aktivitäten in den Bereichen Ernährung, Sport, Medizinische Prävention und Nachhaltigkeit zur Verfügung. Des weiteren sind Informationen über die Wettbewerbe, die CO2 Bilanz, Spendenprojekte und Baumpflanzungen einsehbar. Die eigenen Bonuspunkte ReCoins können auf einem Prämienmarktplatz in Verlosungen oder Gutscheine eingetauscht werden.

Gemeinsam Bäume pflanzen

Die Idee von Changers ist die Verbindung von Gesundheitsförderung und Mitarbeitermotivation mit den Themen Umweltschutz und Soziales. Hierdurch wollen wir die TeilnehmerInnen spielerisch motivieren, sich über das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit hinaus für gesellschaftliche Themen zu sensibilisieren.

Bäume geben Sauerstoff an die Atemluft ab, spenden Schatten und sind wichtig für unser Klima, da sie langfristig zum Erhalt unserer Umwelt beitragen. Sie haben vielfältige Effekte auf Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit, Staubbelastung und die heimische Tierwelt. Die gemeinsamen Baumpflanzungen mit Changers helfen zudem, die Reduktion der Folgen eines globalen Klimawandels als unsere gemeinsame Arbeit zu sehen. Eine Arbeit an der wir alle beteiligt sind, und deren Zielerreichung wir als positive Erfahrung von Gemeinschaft erlebbar werden lassen.

Sie als Unternehmen legen hierzu eine maximale Anzahl an Bäumen fest, die im Laufe eines Jahres von den Mitarbeitern durch die Teilnahme an Aktivitäten gepflanzt werden können und behalten damit zu jedem Zeitpunkt die volle Kostenkontrolle.

Die Rechnung erfolgt mit Ausweisung der jeweiligen Mehrwertsteuer Ihres Landes. Hinterlegen Sie in Ihren Unternehmensangaben Ihre Umsatzsteuer-ID Nummer (VAT), erhalten Sie außerhalb Deutschlands Rechnungen ohne Umsatzsteuer. Eine Spendenquittung können wir Ihnen leider nicht ausstellen.

Selbstverständlich können Sie aber auch mit einem eigenen Baumpflanzer zusammenarbeiten. In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die Anzahl an maximal in einem Jahr pflanzbaren Bäumen an und hinterlegen weitere Informationen für die MitarbeiterInnen, beispielsweise darüber mit wem und wo Sie die die Bäume pflanzen möchten. Von Changers erhalten Sie dann natürlich auch keine Rechnung.

Changers arbeitet mit der gemeinnützigen GmbH IPlantAtree.org zusammen. I Plant A Tree pflanzt nach ökologischen Richtlinien in verschiedenen Wiederaufforstungsprojekten in Deutschland Bäume und dokumentiert diese im Web unter www.iplantatree.org. In Ihrem Account stehen Ihnen verschiedene Baumarten zur Auswahl. Ein automatisierter Abrechnungsprozess erfolgt monatlich nach Anzahl gepflanzter Bäume.

Selbstverständlich können Sie aber auch mit einem Baumpflanzer Ihrer Wahl zusammenarbeiten. Vielleicht übernimmt auch Ihr örtliches Forstamt die Pflanzungen? In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die maximale Anzahl an Bäumen an, die Sie in diesem Jahr pflanzen möchten und hinterlegen die Informationen darüber, wo und wer die Bäume pflanzen wird.

Nein, sowohl in den Spendenprojekten als auch in den Baumpflanzungen sind ReCoins lediglich ein Zählmittel, um eine Pflanzung oder Spende auszulösen. Die ReCoins verbleiben im Konto der MitarbeiterInnen. ReCoins können nur auf dem Prämien-Marktplatz ausgegeben werden.

Nein Changers kann Ihnen keine Spendenquittung ausstellen. Sollten Sie eine Spendenquittung benötigen, möchten wir Sie bitten, die Pflanzungen direkt mit IPlantATree oder einem anderen Pflanzpartner abzuwickeln. In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die maximale Anzahl an Bäumen an, die Sie in diesem Jahr pflanzen möchten und hinterlegen die Informationen darüber, wo und wer die Bäume pflanzen wird. Von Changers erhalten Sie dann natürlich keine Rechnung für die Baumpflanzung.

Selbstverständlich können Sie auch mit einem anderen Baumpflanzer Ihrer Wahl zusammenarbeiten. Vielleicht übernimmt auch Ihr örtliches Forstamt die Pflanzungen? In diesem Fall nutzen Sie genauso unseren Baumpflanz-Zähler, geben die Anzahl an maximal in einem Jahr pflanzbaren Bäumen an und hinterlegen Informationen darüber, wo und wer die Bäume pflanzen wird.

Die CO2-Berechnung basiert auf der durchschnittlich gebundenen Menge Kohlendioxid eines Baumes in seinem Lebenszyklus. Für heimische Bäume wird mit ungefähr 10 kg CO2 pro Baum und Jahr gerechnet. Durch natürliche Auslese überleben in einer Aufforstung jedoch nicht alle Bäume, sodass der Wert nicht pauschal auf den gesamten Bestand übertragen werden kann. Daher rechnen wir mit durchschnittlich 300 kg CO2, die ein Baum im Laufe seines Leben aus der Atmosphäre bindet. Nähere Informationen finden Sie auch bei IPlantATree.org

Wenn Sie mit Changers und IPlantATree.org pflanzen, gehören die Bäume der gemeinnützigen Gesellschaft “Wald 1.1 gemeinnützige GmbH”, die vom Geschäftsführer Michael Bahr vertreten wird und Ihren Sitz in Leipzig hat. Deren Ziel ist nicht die Gewinnmaximierung, sondern die dauerhafte Bindung von CO2 zur Reduktion der Folgen durch den Klimawandel. Mehr Informationen über IPlantATree.org erhalten Sie bitte auf deren Website. 

Gemeinsam für ein soziales Projekt aktiv werden

Die Idee von Changers ist die Verbindung von Gesundheitsförderung und Mitarbeitermotivation mit den Themen Umweltschutz und Soziales. Hierdurch wollen wir die TeilnehmerInnen spielerisch – über das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit hinaus – für gesellschaftliche Themen sensibilisieren.

Sie als Unternehmen wählen ein individuelles Spendenprojekt aus. Hierzu können Sie die in Ihrem Administratoren Account mit Informationen und Kontodaten bereits hinterlegten Spendenpartner wie WWF, Ärzte ohne Grenzen, Unicef oder viele andere nutzen. Sie können aber auch ein eigenes soziales Projekt definieren, beispielsweise die Renovierung der Kita in Ihrem Ort. Hierfür benötigen die MitarbeiterInnen, die dieses Projekt gerne selbst durchführen möchten, vielleicht 2.000 Euro, um Farbe, Tapeten und IKEA Möbel zu kaufen. Egal für welches Spendenprojekt Sie sich entscheiden, Sie definieren immer einen Spenden-Höchstbetrag und legen fest, was der Wert eines Bonuspunktes oder eines zu Fuß und mit dem Rad zurückgelegten Kilometers ist, beispielsweise entsprechen 15 Bonuspunkte einer 1 Euro Spende.

Unser Spenden-Zähler zeigt den TeilnehmerInnen in der App und auf Ihrer Challenge Seite an, wie viel sie selbst bereits zum Erreichen des Spendenziels beigetragen haben und wie hoch die aktuelle Spendensumme aller TeilnehmerInnen ist. Wird der maximale Spendenbetrag erreicht, stoppen wir den Spendenzähler. Sie haben natürlich jederzeit die Möglichkeit die Spendensumme für das gleiche soziale Projekt noch einmal anzuheben oder ein neues Spendenprojekt zu starten.

Von Changers erhalten Sie keine Rechnung oder Spendenquittung. Die Spende muss in beiden Fällen von Ihrem Unternehmen an das jeweilige Projekt erfolgen.

Nein, sowohl in den Spendenprojekten als auch in den Baumpflanzungen sind ReCoins lediglich das Zählmittel, um eine Pflanzung oder Spende auszulösen. Die ReCoins verbleiben im Konto der MitarbeiterInnen. ReCoins können nur auf dem Prämienmarktplatz ausgegeben werden.

Die Spendensumme wird von Ihrem Unternehmen an das von Ihnen gewählte Spendenprojekt überwiesen.

Die ReCoin Bonuspunkte

ReCoins sind eine nachhaltige Währung im Changers CO2 fit System. Die Währung basiert auf dem Aufwand einen Kilometer zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen. Dies ist das Maß für einen ReCoin. Nutzen die MitarbeiterInnen beispielsweise Bus und Bahn, belohnen wir die Vermeidung von Staus, Parkplatzsuche sowie Luft- und Lärmbelastungen mit 0,2 ReCoins pro Kilometer. Gesunde Aktivitäten können von Ihnen ebenfalls mit ReCoins belohnt werden. Der Verzicht auf Zucker und Süßigkeiten oder die Wahl eines vegetarischen Essens in der Kantine ist vielleicht 3 oder 5 Bonuspunkte wert. Das Zirkeltraining im eigenen Fitness Studio könnten Sie beispielsweise mit 10-20 Bonuspunkten belohnen.

ReCoins in der Changers App
Laufen 1 km = 1 ReCoin
Radfahren 1 km = 1 ReCoin 
Bus und Bahn innerorts 1 km = 0,2 RC

Den Wert eines ReCoins bestimmen Sie selbst entsprechend Ihres Budget und Ihren Zielen.

Der Prämien-Marktplatz

Der Prämien Marktplatz ist in der App und über Ihre Challenge Seite erreichbar. Hier können MitarbeiterInnen Ihre Bonuspunkte in von Ihrem Unternehmen angebotene Prämien eintauschen. Die Auswahl der Prämien, die verfügbare Anzahl an Gutscheinen und die Bonuspunkte, die eine MitarbeiterIn dafür aufwenden muss, können Sie frei gestalten.

Sie können feste Prämien vergeben wie beispielsweise:

  • Einen Fitness-Teller in der Kantine
  • Ein Abendessen bei “Luigi” für zwei Personen
  • Eine Rückenschulung
  • Ein Fahrrad-Zubehör
  • Einen Kino-Gutschein
  • Einen Sportartikel
  • Ein Team-Event
  • Einen Amazon Gutschein
  • Oder oder oder

Sie legen die Prämie fest und die Anzahl an Bonuspunkten die die MitarbeiterInnen dafür bezahlen müssen. Zudem können Sie festlegen wie häufig eine MitarbeiterIn sich einen Gutschein eintauschen kann, sowie die maximale Anzahl an verfügbaren Gutscheinen. Wenn diese vergeben sind, wird das Angebot automatisch inaktiv gestellt. Für Sie als Unternehmen besteht also immer Budget- und Planungssicherheit.

Die besten Erfahrungen bezüglich Teilnahme-Motivation und Spaß der Mitarbeiter bei gleichzeitiger Budgetsicherheit, haben wir mit den Verlosungen in der App gemacht.

Hier bestimmen Sie:

  • Die Häufigkeit, mit der Sie eine Verlosung durchführen wollen, beispielsweise jeden Monat oder jeden zweiten Monat oder vielleicht doch lieber nur einmal im Jahr. Das liegt ganz bei Ihnen.
  • Die Preise, die es zu gewinnen gibt können z.B. 5 x 2 Kinogutscheine sein oder ein Fahrrad. Vielleicht stellt Ihr Unternehmen aber auch etwas her, das Ihre MitarbeiterInnen gerne hätten. Dann stellen Sie ganz einfach Ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen in die Lotterie ein. Sie können beliebig viele erste, zweite, dritte … Preise verlosen. Also vielleicht doch als Hauptgewinn ein schickes Fahrrad und als 2.-10. Preis Kinogutscheine?
  • Die Kosten eines Loses in Bonuspunkten. Wir empfehlen 50 Bonuspunkte für ein Los.

Die Prämien werden von den Unternehmen bereitgestellt.  Für die Bereitstellung der Prämien sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Fitness-Teller in der Kantine? Oder einem Fahrradhelm? Oder einer Probewoche im Fitnessstudio um die Ecke? Auch hier legen Sie als Unternehmen selbst fest, wie viele ReCoins die jeweilige Prämie wert ist. Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl von Prämien-Paketen behilflich.

Die Anzahl an Prämien, die Sie für die MitarbeiterInnen zur Verfügung stellen möchten, können Sie selbst bestimmen. Sind alle Prämien vergeben, stoppt der “Verkauf” der Gutscheine automatisch. Sie können zudem auf die Vergabe von Gutscheinen Restriktionen setzen. Diese regeln die maximale Anzahl an Gutscheinen, die ein/e MitarbeiterIn in einem definierten Zeitraum eintauschen kann.

Die Bonuspunkte ReCoins können im App eigenen Prämien-Marktplatz entweder in Gutscheine eingetauscht werden oder in Lose für die Teilnahme an Verlosungen. Wenn Sie Spendenprojekte oder Baumpflanzungen an das Erreichen einer bestimmten Anzahl an Bonuspunkten knüpfen, werden den Usern keine ReCoins abgezogen. Die Bonuspunkte stellen in diesen Fällen lediglich einen Zählwert dar, der die Spende oder Baumpflanzung auslöst.

Nein, Changers ist aufgebaut wie ein Baukastensystem. Sie können alles nutzen, Sie müssen aber nicht. Sie können in Ihrem Administrations-Konto jederzeit sehen, wie die Aktivitäten sich verändern, wenn Sie Prämien, Verlosungen, Spenden oder Baumpflanzungen an die Teilnahme-Leistungen der MitarbeiterInnen knüpfen. Finden Sie für Ihr Unternehmen den besten Weg, wie Sie Ihre MitarbeiterInnen für die Themen Gesundheit und Umweltschutz sensibilisieren können.

Die Verlosung von Prämien in der App

Ja, Sie können für Ihr Unternehmen individuelle Verlosungen durchführen. Hierbei können Sie selbst die Bedingungen der Verlosung festlegen. Die Prämien für die TeilnehmerInnen wählen Sie als Unternehmen und stellen diese selbst bereit.

Unternehmen haben die Möglichkeit, eigene Verlosungen unter ihren TeilnehmerInnen durchzuführen. Sie definieren dazu einen oder mehrere Preise, die sie verlosen möchten und legen den Preis eines Loses in Bonuspunkten fest – z. B. 50 ReCoins.

Zudem können Sie die Dauer einer Verlosung individuell einstellen und so in einem Jahr entweder jeden Monat, alle zwei Monate oder vielleicht aber auch am Ende des Jahres eine einzige Verlosung vornehmen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, alle TeilnehmerInnen zu motivieren und dabei einen definierten Kostenrahmen einzuhalten.

Wer aktiv ist, an den gesunden Aktivitäten teilnimmt und mehr läuft und radelt, kann sich zudem mehr Bonuspunkte verdienen und damit mehr Lose kaufen. Hierdurch steigt die Gewinnchance, einen der begehrten Preise zu gewinnen.

Ihre Verlosung wird, nachdem sie diese aufgesetzt haben, vollautomatisch von Changers durchgeführt. Hierzu legen Sie für jede Verlosung den Tag der Ziehung fest. An diesem Tag beendet unser System den Verkauf der Lose und zieht aus allen verkauften Losen die GewinnerInnen. Jeder Teilnehmer kann nur einen Preis je Ziehung gewinnen, unabhängig von der Anzahl an gekauften Losen.

Changers benachrichtigt alle TeilnehmerInnen mit einem Prompt Screen in der App und per E-Mail. Die Gewinner erhalten darüber hinaus noch Informationen, wie sie ihren Gewinn eintauschen können. Die restlichen TeilnehmerInnen erhalten eine Benachrichtigung wer gewonnen hat. Dabei werden lediglich die Vornamen genannt.

Die Preise für die Verlosungen werden von den Unternehmen bereitgestellt. Gerne sind wir bei der Prämienfindung behilflich. Schreiben Sie uns an support (at) changers.com

Changers selbst verlost alle zwei Monate unter allen Usern der App attraktive Preise, die sich meistens an den Themen Ernährung, Sport, Gesundheit, Umwelt und CO2 Einsparung orientieren. Das kann ein Fahrrad, eine Matratze oder ein wertvoller Fitness-Tracker sein.

Unternehmen sind herzlich eingeladen, Ihren MitarbeiterInnen unsere Verlosung anzubieten. Die Changers Verlosung kann über die Admin Platform gerne auch zu eigenen Verlosungen zugeschaltet werden. Wer als Unternehmen die Changers Klima Lotterie in seiner App nicht möchte, kann Sie mit einem Klick deaktivieren.

CO2 Berechnungen bei Changers

Für jede Mobilitätsart und zurückgelegte Wegstrecke berechnen wir die CO2-Bilanz. Hierzu nutzen wir die CO2 Daten von Ecoinvent und die des Umweltbundesamtes. Ecoinvent wurde aus verschiedenen Forschungseinrichtungen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich vor über 20 Jahren als Not-for-Profit Unternehmen gegründet und besitzt die zur Zeit umfangreichste Datensammlung zur Berechnung von CO2 Bilanzen. Für die individuellen Fahrzeug-Einstellungen, die jeder selbst in der App vornehmen kann, haben wir mit dem ADAC zusammengearbeitet. Die Emissionen werden auf Basis des Auto-Typs und deines individuellen Verbrauchs wie folgt bestimmt.

Die Berechnung der CO2 Werte für die mt dem Auto zurückgelegten Strecken erfolgt nach der Well to Wheel Methode (WTW). In der Well-to-Wheel-Betrachtung werden die Teilbereiche Well-to-Tank (Energiebereitstellung) und Tank-to-Wheel (Fahrzeugwirkungsgrad) zusammengefasst. Allerdings erfasst Well-to-Wheel nur den tatsächlichen Betrieb des Kraftfahrzeuges, weder Wartung und Unterhalt, noch den Herstellungs- und Entsorgungsaufwand. WTW ist daher keine Ökobilanz, sie ist aber ein wesentlicher Teil dieser.

Tank-to-Wheel (TTW), reiner Verbrauch durch das Fahrzeug:
Bei der Verbrennung von einem Liter Ottokraftstoff entstehen etwa 2.380 Gramm CO2, bei einem Liter Dieselkraftstoff sind es etwa 2.660 Gramm CO2.

Beispiel:
Ein CO2-Ausstoß von 120 g/km entspricht somit einem Verbrauch von fünf Liter Otto-kraftstoff auf 100 km bzw. 4,5 Liter Dieselkraftstoff auf 100 km.

Zusätzlich müssen für die verschiedenen Kraftstoffe noch folgende CO2 Werte für Well-to-Tank (WTT) also der Quelle bis zum Tank hinzuaddiert werden:

FC=Verbrauch in l/100km bzw. kg/100km
Diesel: CO2 WTT = FC*5,256
Benzin: CO2 WTT = FC*4,192

Gesamt CO2 berechnet sich also aus:
CO2 = CO2 TTW + CO2 WTT

Beispiel:
Ein Diesel mit einem Verbrauch von 7 l/100 km:
CO2 gesamt = 0.186 kg + 0.036 kg = 0.222 kg/km

Ein Benziner mit einem Verbrauch von 7,8 l/100 km:
CO2 gesamt= 0.185 kg + 0.033 kg = 0.218 kg/km

Der Verbrauch von 7 bzw. 7,8 l entspricht dem leider wieder gestiegenen Durchschnittsverbrauch aus dem Jahr 2018 entnommen der nachfolgenden Statista Statistik aus den Jahren 2007 – 2018. 

Für Elektrofahrzeuge legen wir einen CO2 Wert von 548 g/kWh zugrunde. Das ist der im letzten Bundesanzeiger veröffentlichte Wert des deutschen Strommix (Stand 30.10.2018).

Zusätzlich kann die Teilnahme am Carpooling erfasst und so die persönliche CO2 Bilanz für weiter verbessert werden. Diese Fahrzeug-Einstellmöglichkeiten finden sich in der App unter dem Menüpunkt “MEHR”.

Einsparungen durch nachhaltige Fahrweise und grüne Mobilität

CO2 Einsparungen entstehen, wenn du nicht das Auto nutzt; du statt dessen läufst, mit dem Fahrrad fährst oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt. Von der Idee her sparst du also mit jedem Kilometer Laufen und Radfahren die CO2 Emission eines mit dem Auto zurückgelegten Kilometers ein. Allerdings können nicht alle Strecken Autofahrten ersetzen. Dazu gehören die zu Hause, im Büro oder beim Sport zurücklegten Wege. Durch Datenauswertungen und Befragungen haben wir festgestellt, dass hierzu ca. 40% der Laufwege und 20% der mit dem Fahrrad gefahrenen Strecken gehören. 

Um diese Strecken nicht bei jedem Teilnehmer herausfiltern zu müssen, reduzieren wir statt dessen die CO2 Einsparung über alle zu Fuß zurückgelegten Wegstrecken um 40% und die der Radfahrten um 20%. Damit erreichen wir insgesamt wieder die richtigen CO2 Werte, auch wenn es beim Einzelnen mal etwas abweichen kann. Sollten sich die von uns angenommenen Werte verändern, passen wir sie entsprechend an.

CO2-Werte je Kilometer: 

Laufen 0,132 kg CO2 Einsparung
Radfahren 0,177 kg CO2 Einsparung
Bus und Bahn innerorts 0,065 kg CO2 Einsparung
Fernzüge 0,076 kg CO2 Einsparung

Auto 0,220 kg CO2 Emission. Die Werte des eigenen Autos können individuell angepasst werden. 
Flugzeug 0,302 kg CO2 Emission

MitarbeiterInnen können neben den zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegten Strecken auch ihre Fahrten mit dem Bus, Zug, Auto oder Flugzeug in der App und über die Challenge Seite erfassen. Aus diesen berechnen wir den individuellen CO2 Fußabdruck und zeigen die Aufteilung aller Strecken nach Mobilitätsarten in Prozenten. Zusätzlich zeigen wir auch die kumulierten Werte für das Unternehmen.

Datenschutz bei Changers

Wir haben Changers CO2 fit in enger Absprache mit den Datenschutz-Abteilungen und Personal- und Betriebsräten großer Unternehmen in Deutschland entwickelt. Unser Business Modell basiert auf der Lizenzierung der Software an Unternehmen und nicht auf der Vermarktung von Nutzerdaten an Dritte. Unser erstes Ziel ist daher der Schutz der Daten Ihrer MitarbeiterInnen, weil deren Vertrauen und deren Teilnahme die Grundlage unserer Unternehmung ausmachen. Wir arbeiten ständig daran, diesen Service für Ihre MitarbeiterInnen noch transparenter und noch besser zu machen. So können sich, um nur ein Beispiel zu nennen, Ihre MitarbeiterInnen in unserem System auch ohne Unternehmens Email-Adresse mit einer beliebigen privaten Email-Adresse anmelden. Sie benötigen keinen Klarnamen und müssen kein Bild hochladen. MitarbeiterInnen müssen sich auch keinem Team zuordnen und können Ihren Account jederzeit unwiderruflich löschen.

Möchten Ihre Mitarbeiter beispielsweise 100 Bonuspunkte gegen einen Fitness-Teller in Ihrer Kantine eintauschen, sehen Sie als Unternehmen nicht, wie diese Bonuspunkte verdient wurden. Vielleicht wurde hierfür Fahrrad gefahren, vielleicht aber auch auf ausreichend Trinkwasser am Tag geachtet oder auf Süßes und Zucker verzichtet. Eventuell haben die MitarbeiterInnen aber auch an einem Erste Hilfe Seminar teilgenommen, ein Yoga Work-out gemacht oder sie fahren statt mit dem Auto mit der Bahn zur Arbeit und sparen für uns alle Luft- und Lärmbelastungen ein und sind zudem weniger gestresst von Stau und Parkplatzsuche. Sie als Unternehmen sehen erhalten keinerlei persönliche Daten der Nutzer sondern lediglich kumulierte Werte für die Evaluation Ihrer Projekte. Diese kumulierten Werten werden für alle zugänglich auf der Challenge Seite angezeigt und schaffen Vertrauen.

Wir hosten und verarbeiten alle Daten in Deutschland und alle Datenübertragungen sind verschlüsselt. Unser Ziel ist es, Vertrauen aufzubauen in ein nachhaltiges System mit einer Community aus Unternehmen, Städten und dem Handel, in dem sich möglichst viele Menschen entschließen, etwas für Ihre eigene Gesundheit und für die Gesundheit unserer Umwelt zu tun.

Die Changers CO2 fit App kann sowohl auf einem Firmenhandy, als auch auf dem privaten Smartphone installiert werden. Die App kann kostenlos im Apple App Store oder Google Play Store heruntergeladen werden.

Für die Registrierung werden eine Email-Adresse und ein Passwort benötigt. Hierbei ist es den MitarbeiterInnen freigestellt, ob sie die Firmen-Adresse oder eine private Email nutzen möchten. An Letztere gibt es auch keine speziellen Anforderungen, so dass man sich beispielsweise mit einer anonymen Email-Adresse wie “kaktus22@gmail.com” registrieren kann. Außerdem benötigen wir einen Nutzernamen, wobei es sich hierbei nicht um den Klarnamen des/der MitarbeiterIn handeln muss. Eine Registrierung mit dem Namen “Kaktus”, “Donald” oder einem Satzzeichen wäre also ebenso möglich. Alle weiteren Angaben wie beispielsweise der Upload eines Profilfotos oder die Zuordnung zu einem Team sind immer freiwillig und werden von Changers nicht validiert. Alle Angaben können selbstverständlich auch im Nachhinein jederzeit geändert werden.

Alle Daten liegen bei dem grünen Cloud-Server-Anbieter Domain Factory mit Sitz in Deutschland. Die Server befinden sich in einem Hochsicherheits- und Hochleistungs-Rechenzentrum in Köln und unterliegen daher den deutschen Bestimmungen zur Datensicherheit und zum Datenschutz. Dabei erfasst, speichert und verarbeitet Changers nur die Daten, die tatsächlich für die Erbringung der Dienstleistungen benötigt werden.

Jede TeilnehmerIn sieht die gleichen Unternehmens-Daten, die auch Sie als Unternehmens-Administrator sehen. Mit der Registrierung Ihres Unternehmens auf unserer Plattform erhalten sie automatisch eine Challenge Seite, auf der sich alle TeilnehmerInnen anmelden können. Auf dieser Challenge Seite sind die Challenge Infos über das Unternehmen einsehbar. Das heißt, Sie sehen die Aktivitäten des gesamte Unternehmens und die der Teams, aber keine individuellen Daten von Einzelpersonen. Die Daten werden in einem sogenannten “Dashboard” für die Zeiträume der aktuellen Challenge, der vorangegangenen Challenge und des laufenden Jahres angezeigt. Im Einzelnen sind das:

  • Anzahl aller TeilnehmerInnen
  • Bis zu sechs Ranglisten mit den jeweils sieben besten: TeilnehmerInnen im Unternehmen, Teams in den Team Kategorien 1 bis 4 und den besten bei Changers angemeldeten Unternehmen
  • Zurückgelegte Kilometer je Mobilitätsart und aller Mobilitätsarten
  • Modalsplit und CO2 Bilanz in Kilogramm. Persönlich für die jeweilige TeilnehmerIn in ihrem Account und kumuliert für alle in der Unternehmensansicht
  • Bereits gepflanzte Bäume und das Baumpflanz-Ziel
  • Erreichte Spendenbeträge und das Spendenziel
  • Eingegebene Aktivitäten in den 4 Bereichen Sport & Bewegung, Ernährung, Medizinische Prävention & Seminare, Nachhaltigkeit
  • Anzahl ausgegebener Bonuspunkte
  • Anzahl eingetauschter Bonuspunkte
  • Anzahl mit Bonuspunkten gekaufter Lose
  • Anzahl mit Bonuspunkten gekaufter Gutscheine

Das Changers CO2 fit Lizenz-System

Wir lizenzieren Changers CO2 fit in Abhängigkeit der Anzahl an teilnehmenden MitarbeiterInnen. Die Kosten belaufen sich bei den meisten Unternehmen auf wenige Cent je MitarbeiterIn und Monat. Generell gilt, je mehr MitarbeiterInnen teilnehmen, desto günstiger werden die monatlichen Kosten pro Teilnehmer. 

Wir akzeptieren Kreditkartenzahlung und Sepa Lastschriftverfahren innerhalb von Deutschland. Wenn Sie Fragen zu den Bezahlmöglichkeiten haben, kontaktieren Sie uns bitte unter support (et) changers.com

Sie erhalten monatliche Rechnungen, abhängig von der Anzahl an TeilnehmerInnen zum Abrechnungszeitpunkt. Sollten sich im Vormonat, also in der der vorangegangenen Rechnungsperiode, die Teilnehmerzahlen dahingehend geändert haben, dass Ihr Konto einer anderen Preisstufe zugeordnet wurde, berechnen wir Ihnen die Gutschrift oder Nachzahlung mit der nächsten Rechnung. Die Rechnungsperiode ist gleitend. Wenn Sie sich also beispielsweise am 12. März anmelden, erfolgt die nächste Rechnungsstellung am 12. April.

Ihre gepflanzten Bäume werden in einer separaten Rechnung monatlich in Rechnung gestellt.

Sollten Sie Fragen zu unseren Abrechnungen haben oder möchten Sie eine jährliche Abrechnungsweise vereinbaren, kontaktieren Sie uns bitte unter support (et) changers.com.

Alle unsere genannten Preise sind netto und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer Ihres Landes. Wir berechnen Ihnen die jeweilige Umsatzsteuer entsprechend Ihrer Angaben zum Firmensitz des Unternehmens. Hinterlegen Sie in Ihren Rechnungsangaben Ihre Umsatzsteuer-ID Nummer (VAT), erhalten Sie außerhalb Deutschlands Rechnungen ohne Umsatzsteuer.

Ja wir unterstützen Universitäten, Kultureinrichtungen, Stiftungen und gemeinnützige Unternehmen mit speziellen Vergünstigungen. Kontaktieren Sie uns bitte unter support (et) changers.com.

Das ist von Unternehmen zu Unternehmen grundverschieden. Erfahrungsgemäß sind in kleineren Unternehmen oder Einheiten die Teilnahmequoten deutlich höher als in Konzernen, da die MitarbeiterInnen schneller informiert sind, dass es Ihre CSR/BGM App gibt und die Geschäftsführung unmittelbarer in die Vorbereitung und Durchführung mit einer Vorbild-Funktion eingebunden werden kann.

Des Weiteren ist die Verknüpfung mit einem gemeinsamen Spendenprojekt oder dem Aufbau eines eigenen Waldes vorteilhaft für die Generierung dauerhafter Teilnahme und hoher Akzeptanzquoten. Durch gemeinsame Aktivitäten, wie Laufen, Rad fahren oder an gesunden Aktivitäten teilnehmen, einen eigenen zu Wald pflanzen oder für ein gemeinnütziges Projekt zu spenden, macht einfach Spaß, bindet die MitarbeiterInnen ein und stiftet Sinn jenseits von “einfach nur gesünder werden”.

Wenn Sie den MitarbeiterInnen zudem noch eine gute Mischung aus Verlosungen (Fahrrad, Fitness-Tracker, Team-Event …)  und Gutscheinen (Fitness-Teller, Fitness-Kurse, Radfahr-Zubehör …) anbieten, schaffen Sie ein Angebot, für das es viele gute Gründe gibt, dabei zu sein. Auszahlen wird sich die Teilnahme für Sie als Unternehmen immer mit einem nachhaltigen Arbeitgeberimage, mit gesünderen und motivierteren MitarbeiterInnen, die zudem noch digital affiner und umweltbewusster werden und Ihnen helfen werden, die Herausforderungen der digitale Transformation und die des Klimawandels zu meistern.

Im Bereich der SaaS Nutzung können Sie jederzeit mit Frist von sieben Tagen zum Ende Ihrer Zahlungsperiode kündigen. Die Kündigungen erfolgt entweder in Ihrem Administrations-Konto oder per Mail an die support (et) changers.com unter Angabe Ihres gewünschten Kündigungstermins.

Individuell vereinbarte Nutzungen insbesondere die der White-Label Lösung und der SDK Integration haben eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende der vereinbarten Nutzungsperiode.