Zur Klima-Taler-Lösung für Städte hier klicken.

Inhaltsverzeichnis

Nachhaltige Mobilität in Unternehmen fördern

Nachhaltig zur Arbeit

Nachhaltige Mobilität ist zu einem zentralen Thema für Unternehmen geworden. Angesichts des Klimawandels und steigender Umweltauflagen wird es immer wichtiger, umweltfreundliche Alternativen zu herkömmlichen Mobilitätslösungen zu finden. Aber was genau bedeutet nachhaltige Mobilität, und warum ist sie so relevant für Unternehmen?

Definition nachhaltige Mobilität?

Nachhaltige Mobilität umfasst alle Maßnahmen und Strategien, die darauf abzielen, den Verkehr umweltfreundlicher und effizienter zu gestalten. Dazu gehören die Förderung von Elektrofahrzeugen, Fahrradinfrastrukturen, Carsharing-Modellen und öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Ziel ist es, die CO2-Emissionen zu reduzieren, den Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig die Mobilität der Menschen sicherzustellen. Nachhaltige Mobilität wird auch oft als „grüne Mobilität“ bezeichnet, da sie darauf abzielt, umweltfreundliche Verkehrslösungen zu fördern.

Beispiele nachhaltiger Fortbewegungsmittel

Nachhaltige Fortbewegungsmittel sind Verkehrsmittel, die die Umweltbelastung minimieren, Energie effizient nutzen und die Gesundheit der Nutzer*innen fördern. Hier sind einige Beispiele für nachhaltige Fortbewegungsmittel:

Fahrrad und E-Bike: Fahrräder und E-Bikes sind emissionsfrei und bieten eine gesunde und kostengünstige Möglichkeit der Fortbewegung.

Öffentlicher Nahverkehr: Nutzung von Bussen, Bahnen, U-Bahnen und Straßenbahnen, die energieeffizienter und umweltfreundlicher sind als private PKWs.

Carsharing: Gemeinsame Nutzung von Autos durch mehrere Personen, wodurch die Anzahl der Fahrzeuge auf der Straße reduziert wird.

Elektrofahrzeuge: Fahrzeuge, die mit Strom betrieben werden und weniger CO2-Emissionen verursachen als solche mit Verbrennungsmotoren.

E-Scooter: Elektrisch betriebene Roller, die sich besonders für kurze Strecken in städtischen Gebieten eignen und wenig Platz benötigen.

Durch die Nutzung dieser nachhaltigen Fortbewegungsmittel können Einzelpersonen und Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck reduzieren, Energie sparen und zur Verbesserung der Luftqualität beitragen. Diese Lösungen tragen zur Förderung der grünen Mobilität bei und unterstützen eine nachhaltige Entwicklung.

Fahrräder als bevorzugte Lösung für grüne Mobilität

Nachhaltig mit dem Fahrrad zur Arbeit

Fahrräder gelten als eines der effektivsten Mittel für nachhaltige Fortbewegung, und dies aus mehreren wichtigen Gründen:

  1. Umweltfreundlichkeit: Fahrräder erzeugen keine direkten CO2-Emissionen und tragen somit maßgeblich zur Verringerung der Luftverschmutzung bei.
  2. Gesundheitliche Vorteile: Fahrradfahren unterstützt die körperliche Fitness, fördert die Herz-Kreislauf-Gesundheit und kann Stress reduzieren. Eine regelmäßige Nutzung des Fahrrads kann zu einem gesünderen Lebensstil beitragen.
  3. Kostenersparnis: Im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln sind Fahrräder sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt kostengünstig. Kosten für Kraftstoff, Parkgebühren und umfangreiche Wartungen entfallen weitgehend.
  4. Flexibilität und Effizienz: Fahrräder bieten eine hohe Flexibilität, da sie unabhängig von Fahrplänen oder Verkehrsstaus genutzt werden können. In städtischen Gebieten sind sie häufig schneller als Autos, da sie Staus umgehen und direktere Routen nutzen können.
  5. Geringer Platzbedarf: Fahrräder beanspruchen weniger Platz auf Straßen und beim Parken, was zur Entlastung des städtischen Verkehrsraums beiträgt.

Ein fahrradfreundliches Arbeitsumfeld

nachhaltig zur Arbeit

Die Förderung des Fahrradfahrens zur Arbeit erfordert mehr als nur die Bereitstellung von Diensträdern. Unternehmen können durch die Schaffung eines fahrradfreundlichen Arbeitsumfelds dazu beitragen, dass Mitarbeiter motivierter sind, auf das Fahrrad umzusteigen. Hier sind einige Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen können:

Sieben Maßnahmen, um Radfahren in Ihrem Unternehmen zu fördern

1. Sorgen Sie für ausreichend abschließbare Fahrradstellplätze:

Fahrradabstellplätze im Unternehmen

Die Bereitstellung von sicheren und abschließbaren Fahrradstellplätzen in der Nähe des Arbeitsplatzes ist entscheidend, um Diebstähle zu verhindern. Je nach Verfügbarkeit ist es von Vorteil, diese Stellplätze zusätzlich zu überdachen, um die Fahrräder der Mitarbeiter*innen vor diversen Witterungseinflüssen zu schützen.

2. Stellen Sie Duschen zur Verfügung:

Die Installation von Duschen im Unternehmen ermöglicht es Mitarbeiterinnen, sich nach dem Radfahren zur Arbeit frisch zu machen. Dies ist besonders wichtig für Mitarbeiterinnen, die längere Strecken zurücklegen oder bei warmem Wetter radeln.

3. Ermöglichen Sie E-Bike-Angebote:

Die Bereitstellung von E-Bikes als Diensträder oder vergünstigte Leasingoptionen kann Mitarbeiter*innen helfen, längere Strecken oder anspruchsvolles Gelände mit Leichtigkeit zu bewältigen. E-Bikes machen das Radfahren zur Arbeit für eine breitere Bevölkerungsschicht zugänglich und attraktiv.

4. Fördern Sie gutes Fahrradzubehör:

Fahrradzubehör

Unternehmen können ihren Mitarbeiterinnen hochwertiges Fahrradzubehör wie Helme, Fahrradtaschen, Ragenbekleidung und Fahrradlichter zur Verfügung stellen. Dies trägt nicht nur zur Sicherheit der Mitarbeiterinnen bei, sondern erhöht auch den Komfort und die Attraktivität des Radfahrens zur Arbeit.

5. Nutzen Sie Gamification Elemente zur dauerhaften Motivation:

Machen Sie aus Ihrer Mobilitätswende im Unternehmen einen spielerischen Wettbewerb für alle. Motivieren und Incentivieren Sie in Teams für gesündere und nachhaltigere Mobilität. Das fördert den Team Zusammenhalt, das Betriebsklima und die Mitarbeitergesundheit.

6. Machen Sie Ihre „Radwende“ im Unternehmen sichtbar und messbar:

Sie kennen doch die Spendenuhr, das Stadtradeln oder die die Schuldenuhr. Messbarkeit macht Spaß und motiviert sich einzubringen. Die MitarbeiterInnen erleben Selbstwirksamkeit und können zeigen wie sie sich einbringen. Nutze Sie diese Grundmotivation und zeigen Sie tagesaktuelle Werte in Ihrem Intranet. Machen Sie so Erfolge und Veränderung sichtbar. Das motiviert zu deutlich höheren Teilnahmezahlen und beschert Ihnen Zahlen für Ihr internes Reporting.

7. Sichere und gut ausgebaute Radwege:

Sichere Fahrradweg in Kommunen

Unternehmen können mit lokalen Behörden zusammenarbeiten, um den Ausbau und die Instandhaltung sicherer Radwege in der Umgebung des Unternehmens zu fördern. Gut ausgebaute Radwege erhöhen die Sicherheit und den Komfort der Mitarbeiter*innen beim Radfahren zur Arbeit.

Durch diese sieben Punkte schaffen Unternehmen ein fahrradfreundliches Arbeitsumfeld, das die Nutzung des Fahrrads als nachhaltiges Verkehrsmittel fördert, den Anteil grüner Mobilität im Unternehmen steigert und gleichzeitig die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen steigert. 

Warum ist nachhaltige Mobilität in Unternehmen wichtig?

Laut Agora Verkehrswende machen in Deutschland Pendelwege zwischen Wohn- und Arbeitsort etwa ein Fünftel des gesamten Personenverkehrs aus. Der Großteil dieser Wege wird mit dem Auto zurückgelegt, wobei 63 Prozent der Berufswege allein mit dem Pkw gefahren werden, meist ohne Mitfahrer. 22,4 Prozent der klimaschädlichen Emissionen im Personenverkehr entfallen auf das Berufspendeln, wovon fast die gesamten 95 Prozent auf den Pkw-Verkehr zurückzuführen sind. Der öffentliche Verkehr, das Fahrrad und Fußwege machen zusammen etwa ein Drittel der Berufswege aus. Angesichts dieser Daten betonen Expert*innen den dringenden Bedarf an nachhaltiger Mobilität, um CO2-Emissionen zu reduzieren und Verkehrsbelastungen zu verringern.

Die Förderung nachhaltiger Mobilität in Unternehmen ist aus mehreren Gründen entscheidend:

  1. Umweltschutz: Durch die Reduktion von CO2-Emissionen und Luftverschmutzung tragen Unternehmen aktiv zum Klimaschutz bei.
  2. Gesetzliche Anforderungen: Ab 2025 sind Unternehmen im Rahmen der CSRD verpflichtet, auch die Mobilitätsauswirkungen ihrer Mitarbeiter*innen reporten. Dies bedeutet, dass Firmen die Nachhaltigkeit ihrer Mobilitätskonzepte transparent darstellen und entsprechende Maßnahmen implementieren müssen. Frühe Maßnahmen zur nachhaltigen Mobilität helfen, diese Anforderungen zu erfüllen.
  3. Kostenersparnis: Elektrofahrzeuge und andere nachhaltige Transportmittel senken die Kraftstoff- und Wartungskosten. Carsharing und Fahrgemeinschaften reduzieren zudem den Bedarf an Parkplätzen.
  4. Mitarbeiterzufriedenheit und -gesundheit: Aktive Mobilitätsformen wie Radfahren fördern die Gesundheit. Flexible und nachhaltige Mobilitätsangebote erhöhen die Arbeitszufriedenheit und verbessern die Work-Life-Balance.
  5. Unternehmensimage und Wettbewerbsfähigkeit: Ein umweltbewusstes Image stärkt das Ansehen des Unternehmens und macht es attraktiver für Kund*innen, Investor*innen und Talente.
  6. Innovationskraft und Zukunftssicherheit: Nachhaltige Mobilität fördert technologische Innovationen und macht das Unternehmen zukunftsfähiger und widerstandsfähiger gegenüber externen Krisen.

Durch die Förderung nachhaltiger Mobilität können Unternehmen nicht nur ihre Umweltbilanz verbessern, sondern auch wirtschaftliche Vorteile erzielen und die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter*innen steigern. Die Integration grüner Mobilität in die Unternehmensstrategie ist daher ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Wie lässt sich nachhaltige Mobilität konkret umsetzen?

Betriebliches Mobilitätsmanagement als Lösung

Betriebliches Mobilitätsmanagement ist der Schlüssel zur Umsetzung nachhaltiger Mobilitätspraktiken in Unternehmen. Es umfasst strategische Maßnahmen zur Förderung umweltfreundlicher Verkehrsmittel, zur Infrastrukturverbesserung und zur Sensibilisierung der Mitarbeiter*innen. Durch die Implementierung von Mobilitätsmanagement können Unternehmen ihre CO2-Emissionen reduzieren, Kosten senken und gleichzeitig die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter*innen steigern.

Wirtschaftliche Anreize für nachhaltige Mobilität am Arbeitsplatz: Förderung der Umwelt und der Mitarbeiter*innen

  • Dienstradleasing: Unternehmen können Mitarbeiter*innen die Möglichkeit bieten, ein Dienstrad zu leasen. Dabei werden die Kosten für das Fahrrad vom Bruttogehalt abgezogen, was steuerliche Vorteile für den Mitarbeiter*innen und Kosteneinsparungen für das Unternehmen bedeutet. 
  • Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr: Unternehmen können ihren Mitarbeiter*innen vergünstigte oder kostenlose Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr anbieten. Dadurch werden die Kosten für die tägliche Pendelfahrt reduziert und gleichzeitig umweltfreundliche Verkehrsmittel gefördert.
  • Fahrtkostenzuschüsse für Carpooling: Unternehmen können Mitarbeiter*innen, die Fahrgemeinschaften bilden, finanzielle Anreize wie Fahrtkostenzuschüsse oder Parkplatzgebühren erstatten. Dies motiviert Mitarbeiter*innen, sich für umweltfreundliche Alternativen zum Individualverkehr zu entscheiden. 
  • Firmeneigene Elektrofahrzeuge oder Carsharing-Angebote: Unternehmen können Elektrofahrzeuge in ihre Flotte aufnehmen und Mitarbeiter*innen die Nutzung für dienstliche oder private Fahrten ermöglichen. Alternativ können sie Carsharing-Dienste für Mitarbeiter*innen anbieten, um die Nutzung von umweltfreundlichen Fahrzeugen zu fördern.
  • Flexibles Arbeitsmodell und Homeoffice: Durch die Einführung von flexiblen Arbeitszeiten und Homeoffice-Optionen können Unternehmen ihren Mitarbeiter*innen ermöglichen, die tägliche Pendelfahrt zu reduzieren oder ganz zu vermeiden. Dies führt nicht nur zu einer besseren Work-Life-Balance, sondern auch zu weniger Verkehrsaufkommen und CO2-Emissionen.
  • Belohnungen für umweltfreundliches Verhalten: Unternehmen können Belohnungen oder Incentives für Mitarbeiter*innen einführen, die aktiv nachhaltige Verkehrsmittel wie Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel oder Carpooling nutzen. Dies kann in Form von Bonuszahlungen, Geschenkgutscheinen oder anderen Vergünstigungen erfolgen.
  • Umweltbewusstsein durch Schulungen und Sensibilisierung fördern: Unternehmen können Schulungen und Informationsveranstaltungen zum Thema nachhaltige Mobilität anbieten, um das Umweltbewusstsein ihrer Mitarbeiter*innen zu stärken und sie zu motivieren, umweltfreundliche Transportoptionen zu nutzen.

Changers Fit App: Nachhaltige Mobilität spielerisch fördern

Changers Fit App HOME View

Die Changers Fit App ist ein innovatives Tool, das Unternehmen nutzen können, um grüne Mobilität unter ihren Mitarbeiter*innen zu fördern. Die App bietet verschiedene Funktionen, die nicht nur umweltfreundliche Fortbewegung unterstützen, sondern auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter*innen steigert.

Spezifische Maßnahmen und Funktionen der Changers Fit App:

Tracking von Wegstrecken und weiteren Aktivitäten

Die Changers Fit App ermöglicht es Mitarbeiter*innen ihre nachhaltigen Aktivitäten wie Radfahren, Gehen, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder Carsharing zu tracken. Die App berechnet dabei die eingesparten CO2-Emissionen und die zurückgelegten Entfernungen, was den Nutzer*innen ein Bewusstsein für ihre positiven Umweltauswirkungen gibt.

Einstellen von individuellen Pkw-Verbräuchen

In der Changers Fit App können Ihre Mitarbeiter*innen den eigenen Pkw nach Brennstoff (Diesel, Benzin, Elektro, LPG, CNG) und Teilnahme am Car-Pooling individuell einstellen. Das fördert das Wissen und die Achtsamkeit über die Auswirkungen der eigenen Fahrzuegnutzung.

Erfassen eines Home Office CO2 Footprint

Die Changers Fit App misst selbst die CO2 Auswirkungen, die nicht anfallen, wenn beispielsweise die Mitarbeiter*in im Home Office bleibt. So gehen die Daten über die Home-Office Nutzung ein in Ihre nachhaltige Mobilitätsinitiative.

Changers Fit Home Office CO2 Footprint
Der Home Office Footprint zeigt zudem wie viele Mitarbeiter*innen in den letzten fünf Werktagen von zu Hause arbeiten.

Nutzen Sie Prämien, um zu motivieren

Changers Fit App Prämien

Die App bietet ein Belohnungssystem, bei dem Mitarbeiter*innen Coins für die Teilnahmen an den nachhaltige Aktivitäten sammeln. Diese Punkte können dann gegen Prämien, Gutscheine oder in Verlosungen eingetauscht werden. Sie bestimmen, was es gibt und wofür. Nutzen Sie doch das Fahrrad Zubehör oder den Fitness-Teller in der Kantine um mit jeder eingetauschten Prämie Gesundheit und Nachhaltigkeit zu fördern.

Tipp: Bringen Sie Ihre Geschäftsführung hinter sich. Verlosen Sie einen zusätzlichen freien Tag. Sie werden sich wundern wie schnell ein solches Angebot in Ihrem Unternehmen die Runde macht. Dabei können Sie sich sicher sein, wer morgens mit den Rad zur Arbeit kommt, hat einen klaren Kopf und ärgert sich nicht über Stau und Parkplatzsuche.

Spiele ohne Grenzen mit bis zu vier Ranglisten in 12 Sprachen

Team Challenges zwischen Niederlassungen, Abteilungen und frei wählbaren Teams in der Changers Fit App

Unternehmen können interne Challenges und Wettbewerbe organisieren, um den Teamgeist und den gesunden Wettbewerb zu fördern. Mitarbeiter*innen können in Gruppen oder individuell an verschiedenen Teamwettbewerben teilnehmen und Preise für ihre Leistungen gewinnen. Gemessen werden können Kilometer, Schritte, Aktivitäten, CO2 Einsparungen und vieles mehr.

Durch die Implementierung der Changers Fit App können Unternehmen nicht nur ihre CO2-Bilanz verbessern, sondern auch das Engagement und die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter*innen steigern. Die App bietet eine ganzheitliche Lösung, die sowohl ökologische als auch gesundheitliche Aspekte vereint und somit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Unternehmensentwicklung leistet.

20 Anbieter für nachhaltige Mobilität in Ihrem Unternehmen.

Es gibt vielfältige Anbieter im Bereich der nachhaltigen Mobilität, die Ihnen gerne helfen in Ihrem Unternehmen den Umstieg zu vereinfachen. Wir habe für Sie 20 Anbieter nachfolgend zusammengestellt und kurz beschreiben.

JobRad

Jobrad nachhaltige Mobilität Anbieter

JobRad ermöglicht Unternehmen, ihren Mitarbeiter*innen Fahrräder als Dienstfahrräder anzubieten. Dies fördert die Gesundheit und reduziert CO2-Emissionen. Mehr Informationen: https://www.jobrad.org/

Dienstrad

Mein Dienstrad Anbieter nachhaltige Mobilität

Dienstrad bietet Unternehmen Lösungen für Fahrradleasing an. Mitarbeiter*innen können hochwertige Fahrräder und E-Bikes kostengünstig nutzen. Mehr Informationen: https://www.mein-dienstrad.de/

Cambio

Anbieter Cambio nachhaltige Mobilität

Cambio bietet Carsharing-Dienste für Unternehmen an, wodurch der Bedarf an firmeneigenen Fahrzeugen reduziert wird. Mehr Informationen: https://www.cambio-carsharing.de/

Mobiko

Anbieter Mobiko nachhaltige Mobilität

Mobiko ermöglicht es Unternehmen, ihren Mitarbeitern ein flexibles Mobilitätsbudget zur Verfügung zu stellen, das für verschiedene nachhaltige Verkehrsmittel genutzt werden kann. Mehr Informationen: https://mobiko.net/ 

Lastenrad-Zentrum

e-motion nachhaltiger Mobilitäts Anbieter

Anbieter von Lastenrädern, die besonders für innerstädtische Transporte eine umweltfreundliche Alternative darstellen. Mehr Informationen erhalten Sie hier: 

Mit dem Rad zur Arbeit (AOK)

Mit dem Rad zur Arbeit nachhaltige Mobilität Anbieter

Diese Initiative der AOK und des ADFC motiviert Mitarbeiter, das Fahrrad für den Arbeitsweg zu nutzen und dadurch ihre Gesundheit zu fördern. Mehr Informationen erhalten Sie hier:

Flinkster

Flinkster grüne Mobilitäts Anbieter

Das Carsharing-Angebot der Deutschen Bahn bietet flexible und nachhaltige Mobilität in ganz Deutschland. Mehr Informationen hier:

Commute by Enterprise

Commute grüne Mobilitäts Anbieter

Commute by Enterprise bietet Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für Firmenmobilität, darunter Carsharing, Fahrgemeinschaftsprogramme und Shuttle-Services. Mehr Informationen hier:

Zaptec

Zaptec grüne Mobilitäts Anbieter

Zaptec ist ein Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, der Unternehmen dabei unterstützt, ihre Flotten auf Elektroantrieb umzustellen. Sie bieten maßgeschneiderte Ladelösungen für Unternehmen, darunter Ladestationen für Firmenparkplätze, Flottenmanagement-Software und Beratungsdienstleistungen. Mehr Informationen hier: https://www.zaptec.com/de 

Swapfiets

Swapfiets grüne Mobilität Anbieter

Swapfiets bietet ein Fahrrad-Abonnement, bei dem Nutzer jederzeit ein funktionsfähiges Fahrrad zur Verfügung haben. Unternehmen können Abos für ihre Mitarbeiter abschließen, um das Fahrrad als Verkehrsmittel zu fördern. Mehr Informationen hier: https://swapfiets.de/ 

Deutsche Dienstrad

Deutsche-Dienstrad grüne Mobilität Anbieter

Deutsche Dienstrad bietet Dienstradleasing für Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen an, wobei sie mit vielen Händlern zusammenarbeiten und umfassende Service- und Versicherungspakete anbieten. Mehr Informationen: https://www.deutsche-dienstrad.de/ 

BusinessBike

Business-Bike nachhaltige Mobilität in Unternehmen

BusinessBike bietet Dienstradleasing für Unternehmen und ihre Mitarbeiter an, um Fahrräder und E-Bikes zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen ermöglicht eine breite Auswahl an Modellen und integriert umfassende Service- und Versicherungspakete. Mehr Informationen: https://www.businessbike.de/de/ 

MoveAbout

Move Group nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

MoveAbout bietet Carsharing-Services mit Elektrofahrzeugen speziell für Unternehmen an. Unternehmen können Elektroautos in ihrem Fuhrpark bereitstellen und Mitarbeitern die Nutzung für dienstliche Fahrten ermöglichen. Mehr Informationen: https://moveaboutgroup.com/ 

Urban Arrow

Urban arrow nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

Urban Arrow bietet verschiedene Modelle von Lastenrädern an, die speziell für den Transport von Gütern in städtischen Umgebungen konzipiert sind. Unternehmen können diese Lastenräder nutzen, um Warenlieferungen innerhalb der Stadt effizient und umweltfreundlich durchzuführen. Mehr Informationen: https://urbanarrow.com/de/ 

Riese & Müller

Riese und Müller nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

Riese & Müller stellt nicht nur hochwertige E-Bikes her, sondern bietet auch Lastenrad-Modelle an, die speziell für den Einsatz in Unternehmen entwickelt wurden. Diese Lastenräder können für den Transport von Waren, Werkzeugen oder anderen Gegenständen genutzt werden. Mehr Informationen: https://www.r-m.de/de/ 

Enoplan

enoplan nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

Enoplan bietet Beratungsdienste, Softwarelösungen und Projekte zur Optimierung von Mobilitätskonzepten, zur Förderung von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln wie Elektrofahrzeugen und Fahrrädern. Mehr Informationen: https://www.enoplan.de/ 

Nextbike

Nextbike nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

Nextbike ist ein internationaler Anbieter von Fahrradverleihsystemen, der Unternehmen dabei unterstützt, grüne Mobilität zu fördern. Sie bieten flexible Fahrradverleihsysteme an, die es Mitarbeiter*innen ermöglichen, Fahrräder für ihre täglichen Pendelwege oder Dienstreisen zu nutzen. Unternehmen können mit Nextbike zusammenarbeiten, um maßgeschneiderte Fahrradverleihsysteme einzurichten, die auf ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten sind. Mehr Informationen: https://www.nextbike.de/de/ 

Miles

Miles nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

Miles ist ein Carsharing-Unternehmen, das seinen Kunden eine flexible und nachhaltige Möglichkeit bietet, Fahrzeuge zu nutzen. Sie bieten eine Vielzahl von Fahrzeugen an, darunter Elektroautos und Hybridfahrzeuge, die dazu beitragen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und die Umweltbelastung zu verringern. Mehr Informationen: https://miles-mobility.com/ 

Greenwheels

Green wheels nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

Greenwheels ist ein Carsharing-Anbieter, der Unternehmen dabei unterstützt, ihre Mobilitätsbedürfnisse flexibel und nachhaltig zu gestalten. Sie bieten eine Flotte von Fahrzeugen an, die von Mitarbeiter*innen für geschäftliche Zwecke genutzt werden können. Mehr Informationen: https://www.greenwheels.nl/en-us 

Sixt Share

Sixt nachhaltige Mobilitätsanbieter für Unternehmen

Sixt Share ist ein Carsharing-Dienst mit dem Unternehmen ihren Mitarbeiter*innen eine flexible und nachhaltige Möglichkeit bieten, Fahrzeuge zu nutzen, ohne ein eigenes Fahrzeug besitzen zu müssen. Mehr Informationen: https://www.sixt.de/share/#/ 

Fazit

Grüne Mobilität bietet Unternehmen eine Vielzahl von Vorteilen – von Kosteneinsparungen über die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen bis hin zu einem besseren Image. Mit der richtigen Strategie und den passenden Tools, wie der Changers Fit App, können Unternehmen einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig ihre Mobilitätskosten senken. Machen Sie den ersten Schritt und fördern Sie die nachhaltige Mobilität in Ihrem Unternehmen!

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!​

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen die Potenziale der Changers Fit App für Ihr Unternehmen zu erkunden.

Daniela Schiffer Ansprechpartnerin Changers Fit

Daniela Schiffer
d.schiffer@changers.com
+49 172 367 40 38

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie es.

Nice to meet you!

We will be happy to answer your questions as soon as possible.

Schön, Sie kennenzulernen!

Wir freuen uns Ihnen Ihre Fragen so schnell als möglich zu beantworten.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner